3ik-Wochenbericht vom 04.03.2022

Geposted von Hans Heimburger am

 

Kurze Flashs auf die wirtschaftlichen bzw. Börsen-Highlights der Woche:

Welche Folgen hat der Krieg in der Ukraine

Die schlimmsten Befürchtungen sind Realität geworden. Weit über eine Million Menschen aus der Ukraine sind auf der Flucht. Die russische Armee richtet unsägliches Leid an. Die Ukrainer wehren sich heldenhaft gegen die militärische Übermacht des Aggressors . Ich weiß nicht wie es Ihnen geht aber mir fällt es schwer, die Gedanken, die einem durch den Kopf gehen, in Worte zu fassen.

Angesichts der fürchterlichen Entwicklung fällt es nicht leicht, nüchtern die aktuellen wirtschaftlichen Auswirkungen zu analysieren und zu kommentieren. Aber das ist unsere Aufgabe im Interesse unserer Investoren und unserer Leser.  Viele Prognosen sind mit großer Unsicherheit und Unwägbarkeiten verbunden. Bitte erlauben Sie mir, dass ich nachfolgend eine Auflistung von Stichpunkten liefere, um Ihnen einen ersten Überblick unserer Einschätzung zu geben.

  • Das größte Problem ist die eh schon viel zu hohe Inflation, die nun durch weiter steigende Rohstoffpreise befeuert wird. Der folgende Chart zeigt den Anstieg der Metallpreise in diesem Jahr. Palladium, Aluminium und Nickel als Rohstoffe mit einem hohen russischen Herkunftsanteil, führen die Liste an.
 
  • Der Ölpreis steigt so langsam in Richtung des Allzeithochs aus dem Jahr 2008 bei damals rund 150 Dollar pro Barrel. Im April 2020, in der ersten Covid-19 Schockwelle, notierte der Terminkontrakt auf Öl im negativen Bereich!
  • Somit sind den Notenbanken die Hände gebunden. Sie müssen die Zinsen erhöhen, um die Inflation im Zaum zu halten. Große monetäre Unterstützungsprogramme für die Märkte wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht geben.
  • Wir betrachten die globalen Sanktionen in nie dagewesenem Ausmaß als größtes Risiko für die globalen Finanzmärkte und die Wirtschaft. Kein Mensch weiß, wie diese wirken und mit welch negativen Folgen die starken Einschnitte in ein vernetztes System auf uns zurückkommen. Bitte verstehen Sie mich richtig. Die Sanktionen sind alternativlos und moralisch wichtig. Aber sie bergen auch ein hohes Maß an Risiko.
  • Ein Aufbegehren der russischen Bevölkerung, bzw. des inneren Machtzirkels gegen Präsident Putin scheint in unseren Augen kurzfristig nicht realistisch zu sein. Putin hat seine Macht und Position von langer Hand abgesichert.
  • Der extreme Zusammenhalt des Westens sollte die Wirtschaft jedoch stärken und ankurbeln.
  • Eine Rezession in Europa dürfte aufgrund massiver Fiskalprogramme, einschließlich zusätzlicher Militärausgaben, sowie Investitionen des Privatsektors in die Energieinfrastruktur vermieden werden.
 

Fazit:

Ein schnelles Ende der Kampfhandlungen in der Ukraine ist vermutlich nicht realistisch. Die Unsicherheit an den Märkten, mit hoher Volatilität, wird noch eine geraume Zeit das Börsengeschehen beherrschen.          

Die aktuelle Entwicklung unserer Fonds

     

Die 3ik-Strategiefonds im Vergleich seit 01.04.2020

 

Kurzüberblick über die wichtigsten Märkte:

Vorwoche Veränderungen Kurse 04.03.- 19:00h
DAX: 14.599 -10,06% 13.130
Euro Stoxx 50: 3.977 -10,08% 3.576
S&P 500: 4.377 -0,95% 4.335
Nikkei 225: 26.476 -1,85% 25.985  (Schluss heute)
Shanghai Composite: 3.451 -0,09% 3.448 (Schluss heute)
 Veränderung zum Freitag der Vorwoche

Rendite 10 jährige Bundesanleihen:

-0,0745% p.a.

Volatilitätsindex (CBOE Volatility Index)

Die Volatilität (CBOE Volatility Index) schwankte diese Woche zwischen 29,47  und 34,46 Punkten.

Was wir für Sie getan haben…

3ik-Strategiefonds I:  Aktienfonds 25,4%; Mischfonds 4,7%; Wandelanleihen 0,0%; Rentenfonds 9,8%; Renten Kurz 22,5%; Cash 37,6% 3ik-Strategiefonds II: Portfolio flexibel gesichert 3ik-Strategiefonds III: Aktienfonds 52,6%; Mischfonds 6,7%; Wandelanleihen 0,0%; Rentenfonds 9,8%; Renten Kurz 0%; Cash 30,9%
3ik-Strategiefonds I – geringe Schwankungen – Ausschüttung per 16.11. 2021 = 2,15 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds I: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2022 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 03.03.2022
-5,04% +0,86% + 4,74% -7,25% 100,79 Euro
 
3ik-Strategiefonds II – mäßige Schwankungen – Ausschüttung per 16.11.2021 = 2,70 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds II: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2022 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 03.03.2022
-6,62% 121,37 Euro
 
3ik-Strategiefonds III – langfristig hoher Wertzuwachs – Ausschüttung per 16.11.2021 = 4,20 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds III: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2022YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 03.03.2022
-9,90% -0,68% +8,88%  -12,78 % 127,82 Euro

Die 3ik-Strategiefonds seit 01.01.2019

Details liefern Ihnen die tagesaktuellen FactSheets. Links siehe am Fuß dieses 3ik-Wochenberichtes.

Ausblick

Die Aktienmärkte werden kurzfristig im Banne des Ukraine-Krieges bleiben und sehr volatil sein.

Steuergünstig: die 3ik – Versicherungen

Die folgenden Angaben sind für die Anleger, die die 3ik-Strategiefonds im Rechtsrahmen einer lebenslang steuerbegünstigten „Private-Insuring“ – Police nutzen. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Ergo Life S.A.

Diese Police ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei internen Fonds umgesetzt. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:
Versicherung Anteilswerte (Stichtag 03.03.2022)
WFLifeCycle I: 107,18 €
WFLifeCycle II: 147,97 €
WFLifeCycle III: 167,99 €

VIP ValorLife Versicherungen (jetzt: Youplus)

Für die Kunden, die eine Police bei der ValorLife Versicherung besitzen, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Policen geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds. Die Wertentwicklung dieser Policen folgt damit der Wertentwicklung der 3ik-Strategiefonds.

Autor des 3ik-Wochenberichtes:

Hans-Heimburger-CIO-3ik-strategiefonds Hans Heimburger CIO Gies & Heimburger – Die Vermögensverwalter Tel.: 07633 – 91 14 13 h.heimburger@guh-vermoegen.de www.3ik-strategiefonds.de

Links zu den tagesaktuellen FactSheets:

3ik-strategiefonds-1-wkn-a1h44g-isin-de000a1h44g8 3ik-Strategiefonds-II-wkn-a1h44j-isin-de000a1h44j2 3ik-Strategiefonds-III-wkn-a1h44l-isin-de000a1h44l8
3ik-Strategiefonds I geringe Schwankungen 3ik-Strategiefonds II mäßige Schwankungen 3ik-Strategiefonds III langfristig hoher Wertzuwachs
>> zum FactSheet >> zum FactSheet >> zum FactSheet

Hans Heimburger ist Gesellschafter und Geschäftsführer der Gies & Heimburger GmbH und der CIO (Chief Investment Officer) für die 3ik-Strategiefonds.