3ik-Wochenbericht vom 07.08.2020

Geposted von Hans Heimburger am

 

Der Glanz der Edelmetalle

Der Goldpreis stürmt von einem Rekordstand zum nächsten. Im Wochenverlauf stieg er zum ersten Mal in der Geschichte über die Marke von 2.000 Dollar je Unze.

Der Chart illustriert den Goldpreis in Dollar je Unze seit Januar 1973

 

Der Preisanstieg wird von einer Reihe von Faktoren befeuert

  • Fallende 10-jährige Anleiherenditen in den USA drücken den Realzins (= Zinsen – Inflationsrate) in den negativen Bereich.  Negative Realzinsen sehen wir derzeit in den meisten Industrieländern der Welt mit Zentralbanken, die sich verpflichtet haben, die Zinsen so niedrig wie möglich zu halten.
  • Die kontinuierliche Abwertung des Dollars und Safe-Hafen-Käufe in einem Umfeld, in dem eine zweite Covid-19 Welle zunehmend befürchtet wird und die Weltwirtschaft negativ beeinflussen könnte.
  • Darüber hinaus beobachten wir eine Verschärfung der Handelsspannungen zwischen den USA und China.
  • Auch aus technischer Sicht (Charttechnik) sehen die Aussichten für Gold sehr bullisch aus. Es gibt u.E. keinen Grund, warum der Goldpreis nicht bis zum Jahresende und bis ins Jahr 2021 hinein weiter steigen könnte, obwohl Korrekturen und Gewinnmitnahmen wahrscheinlich sind auf dem Weg nach oben. Während die Schmucknachfrage recht deutlich zurückgegangen ist, trägt die Investmentnachfrage nach Gold bei einigen großen Gold-ETFs ebenfalls dazu bei, den Goldpreis in die Höhe zu treiben.

Silber im Hausse-Modus

Es darf nicht vergessen werden, dass Silber ein Edelmetall und ein Industriemetall ist. Die industrielle Nachfrage wird in Zukunft stark anziehen, z.B. aufgrund der Bedeutung von Silber für die Solarenergie (für einen km2 Solarzellen werden ca. 11 Tonnen Silber benötigt). Die industrielle Nachfrage hilft daher derzeit den Silberpreis, doch die Investitionsnachfrage und ein angespannter physischer Markt sind vielleicht wichtiger und erklären den sprunghaften Anstieg, den wir in den letzten Wochen gesehen haben. Infolgedessen ist das Gold/Silber-Verhältnis deutlich zurückgegangen. Die Tatsache, dass der Silberpreis zu steigen beginnt, hat in der Vergangenheit oft bestätigt, dass der Bullenmarkt für Gold intakt ist. Steigende Gold- und Silberpreise sind auch ein Hinweis darauf, dass die Inflationsängste real sind. Die US-Notenbank kündigte diesbezüglich an, dass sie Inflation in das Währungssystem einführen wolle: ein überzeugendes Argument für Silber und die unterliegenden Aktien.

Der Chart illustriert die Entwicklung des Silberpreises seit Januar 1973

 

Die 3ik-Strategiefonds profitieren von den Investitionen in Gold- und Silberminenfonds

Bereits im April 2020 erhöhten wir die Investitionsquoten in ausgezeichnete Gold- und Silberminenfonds. Daran halten wir bis auf weiteres fest. Übergeordnet sehen wir in den kommenden Wochen weiterhin eine erhöhte Volatilität in den Märkten. Die Quartalszahlen zum Q2-2020 liegen nahezu hinter uns, so dass die Märkte nun relativ stark „nachrichtengetrieben“ sein dürften. Dies spricht für Ausschläge in beide Richtungen.

Die 3ik-Strategiefonds im Vergleich seit 01.04.2020

 

Kurzüberblick über die wichtigsten Märkte:

Vorwoche Veränderungen* Kurse 07.08. 16:40 Uhr
DAX: 12.484 +1,55% 12.677
Euro Stoxx 50: 3.225 +0,93% 3.255
S&P 500: 3.255 +2,80% 3.346
Nikkei 225: 21.710 +2,85% 22.329 (Schlusskurs heute)
* Veränderung zum Freitag der Vorwoche

Rendite 10 jährige Bundesanleihen:

-0,516% p.a.

Volatilitätsindex (CBOE Volatility Index)

Die Volatilität (CBOE Volatility Index) schwankte diese Woche zwischen 22,51 und 25,12 Punkten.

Was wir für Sie getan haben…

3ik-Strategiefonds I:  Wir erhöhten diese Woche die Quote in den Emerging Market Bonds (Brasilien und Indien). Die Absicherungen gestalteten wir flexibel. 3ik-Strategiefonds II:  Wir erhöhten diese Woche die Quote in den Emerging Market Bonds (Brasilien und Indien). Wir kauften einen spannenden europäischen Aktienfonds und verkauften einen weltweit anlegenden Aktienfonds. Die Absicherungen gestalteten wir flexibel. 3ik-Strategiefonds III:    Das Grudnportfolio blieb unverändert. Die Absicherungen gestalteten wir flexibel.  
3ik-Strategiefonds I – geringe Schwankungen – Ausschüttung per 15.11. 2019 = 0,70 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds I: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2020 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 06.08.2020
-5,82% -9,64% + 10,25 % -22,27% 94,16 Euro
 
3ik-Strategiefonds II – mäßige Schwankungen – Ausschüttung per 15.11.2019 = 0,80 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds II: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2020 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 06.08.2020
+3,14% +0,38% +14,74 % -25,01 % 119,28 Euro
 
3ik-Strategiefonds III – langfristig hoher Wertzuwachs – Ausschüttung per 15.11.2019 = 0,80 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds III: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2019 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 06.08.2020
+0,89% +0,41% +17,20 %  -30,84 % 116,53 Euro

Die 3ik-Strategiefonds seit 01.01.2019

Details liefern Ihnen die tagesaktuellen FactSheets. Links siehe am Fuß dieses 3ik-Wochenberichtes.

Ausblick

Nachrichtengetriebene Märkte sind nach unserer Einschätzung recht volatil. Die Monate August und September sind statistisch die beiden schwächsten Monate im Jahr. Wir behalten unsere vorsichtigere Haltung bei.

Steuergünstig: die 3ik – Versicherungen

Die folgenden Angaben sind für die Anleger, die die 3ik-Strategiefonds im Rechtsrahmen einer lebenslang steuerbegünstigten „Private-Insuring“ – Police nutzen. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Vorsorge Luxemburg Lebensversicherung S.A.

Diese Police ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei internen Fonds umgesetzt. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:
Versicherung Anteilswerte (Stichtag 06.08.2020)
WFLifeCycle I: 97,98 €
WFLifeCycle II: 142,68 €
WFLifeCycle III: 147,27 €

VIP ValorLife Versicherungen (jetzt: Youplus)

Für die Kunden, die eine Police bei der ValorLife Versicherung besitzen, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Policen geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds. Die Wertentwicklung dieser Policen folgt damit der Wertentwicklung der 3ik-Strategiefonds.

Autor des 3ik-Wochenberichtes:

Hans-Heimburger-CIO-3ik-strategiefonds Hans Heimburger CIO Gies & Heimburger – Die Vermögensverwalter Tel.: 07633 – 91 14 13 h.heimburger@guh-vermoegen.de www.3ik-strategiefonds.de

Links zu den tagesaktuellen FactSheets:

3ik-strategiefonds-1-wkn-a1h44g-isin-de000a1h44g8 3ik-Strategiefonds-II-wkn-a1h44j-isin-de000a1h44j2 3ik-Strategiefonds-III-wkn-a1h44l-isin-de000a1h44l8
3ik-Strategiefonds I geringe Schwankungen 3ik-Strategiefonds II mäßige Schwankungen 3ik-Strategiefonds III langfristig hoher Wertzuwachs
>> zum FactSheet >> zum FactSheet >> zum FactSheet

Hans Heimburger ist Gesellschafter und Geschäftsführer der Gies & Heimburger GmbH und der CIO (Chief Investment Officer) für die 3ik-Strategiefonds.