3ik-Wochenbericht vom 12.06.2020

Geposted von Hans Heimburger am

 

Aktienmärkte sind keine Einbahnstraßen

Das Fronleichnamsfest (lateinisch Sollemnitas Sanctissimi Corporis et Sanguinis Christi ‚Fest des heiligsten Leibes und Blutes Christi‘[1]) ist ein Hochfest im Kirchenjahr der katholischen Kirche, mit dem die bleibende Gegenwart Jesu Christi im Sakrament der Eucharistie gefeiert wird (Quelle: WIKIPEDIA). Am gestrigen Fronleichnamsfeiertag (kein bundesweiter Feiertag) erlebten wir viel irdisches an den Kapitalmärkten rund um den Globus nämlich den Umschwung der von Gier nach oben getriebenen Märkte, hin zu einer bemerkenswerten Korrektur, die im Tagesverlauf 5 bis 7 Prozent Kursrückgänge, je nach Börse, bescherte. Den eindeutigen Auslöser für die Schwäche der Aktienmärkte sucht man vergeblich. Sicherlich hatten manche Marktteilnehmer von der amerikanischen Notenbank (siehe unten) weitere Schritte erwartet. Aber mal ehrlich, irgendwann ist es mit der monetären Unterstützung auch mal gut! In unseren Augen waren die Aktienmärkte, nach der enormen Erholungsrally seit Ende März, einfach reif für eine Korrektur. Die Heftigkeit des gestrigen Geschehens mag dann doch etwas überrascht haben. So ging der DAX am Mittwochabend (22 Uhr) mit rund 12.500 Punkten aus dem Handel und notierte gestern gegen 21:30 Uhr bei 11.760 Punkten, also rund 6% tiefer. Der amerikanische S&P 500 Index notierte am Mittwoch im Tagesverlauf noch über 3.200 Zähler und lag gestern kurzfristig fast genau auf der 3.000er Marke.

der Chart zeigt den S&P 500 vom 06.06.2020 bis aktuell

Aktienmärkte sind und werden niemals Einbahnstraßen sein.

Fed: die Nullzinspolitik wird lange fortgesetzt

Die Corona-Krise wird die Zinsen auch in Amerika noch lange auf tiefem Niveau verharren lassen. Die neuen Zinsprognosen der US-Notenbank Fed nach ihrer Sitzung am Dienstag und Mittwoch signalisieren, dass voraussichtlich bis Ende 2022 das gegenwärtige Zinsniveau von nahezu null Prozent beibehalten wird. Die Pandemie wird die Wirtschaft, den Arbeitsmarkt und die Teuerungsrate stark belasten. Die konjunkturellen Risiken bleiben erheblich und eine Schrumpfung der Wirtschaft in 2020 um 6,5 Prozent wahrscheinlich, so die Prognose der Währungshüter. Allerdings sei die aktuelle Situation nicht mit der „Großen Depression“ ab dem Jahr 1929 vergleichbar. Einerseits ist die aktuelle Reaktion der Regierung und der Notenbank sehr schnell und kraftvoll ausgefallen. Und andererseits war die US-Ökonomie vor Ausbruch der Pandemie in einem robusten Zustand gewesen. Manche Marktteilnehmer fanden die konjunkturelle Einschätzung von Jerome Powell und seiner Kollegen zu pessimistisch. Andere Akteure hatten wohl erneut auf ein monetäres Füllhorn gehofft.  

Die 3ik-Strategiefonds legten bis Mittwoch zu

Die gestrige Kursschwäche spiegelt sich im nachfolgend dargestellten Anteilswert der 3ik-Strategiefonds noch nicht wider, wobei wir auf Grund von Teilabsicherungen, Cash und unseren Silber- und Rohstoffminenbeständen spürbar weniger als der Weltindex abgeben werden. Die 3ik-Strategiefonds I-III im Vergleich im 2. Quartal 2020

Kurzüberblick über die wichtigsten Märkte:

Vorwoche Veränderungen*Kurse 12.06. 17:55 Uhr
DAX:12.766-5,99%12.001
Euro Stoxx 50:3.362-5,74%3.169
S&P 500:3.180-4,21%3.046
Nikkei 225:22.864-2,44%22.305  (Schlusskurs heute)
* Veränderung zum Freitag der Vorwoche

Rendite 10 jährige Bundesanleihen:

-0,277% p.a.

Volatilitätsindex (CBOE Volatility Index)

Die Volatilität (CBOE Volatility Index) schwankte diese Woche zwischen 25,22 und 44,16 Punkten.

Was wir für Sie getan haben…

3ik-Strategiefonds I:  Wir realisierten die Gewinne in einem Brazil Bond Fonds und dem Fonds in der Norwegischen Krone. Die Schwäche des US Dollars nutzten wir zum Aufbau einer Position in kurz laufenden US-Staatsanleihen aus. Die Absicherungsquote handelten wir flexibel. 3ik-Strategiefonds II:  Wir realisierten die Gewinne in einem Brazil Bond Fonds und dem Fonds in der Norwegischen Krone. Die Aktienquote reduzierten wir. Die Schwäche des US Dollars nutzten wir zum Aufbau einer Position in kurz laufenden US-Staatsanleihen aus. Die Absicherungsquote handelten wir flexibel. 3ik-Strategiefonds III:   Das Grundportfolio bleib diese Woche unverändert. Die Absicherungsquote handelten wir flexibel.  
3ik-Strategiefonds I – geringe Schwankungen – Ausschüttung per 15.11. 2019 = 0,70 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds I: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2020 YtDWertentwicklung 1 JahrVolatilität 1 JahrMax. Drawdown 1 JahrAnteilswert per 11.06.2020
-5,74% -8,32%+ 10,03 %-22,27%94,24 Euro
 
3ik-Strategiefonds II – mäßige Schwankungen – Ausschüttung per 15.11.2019 = 0,80 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds II: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2020 YtDWertentwicklung 1 JahrVolatilität 1 JahrMax. Drawdown 1 JahrAnteilswert per 11.06.2020
-1,60%-1,20%+14,38 %-25,01 %113,80 Euro
 
3ik-Strategiefonds III – langfristig hoher Wertzuwachs – Ausschüttung per 15.11.2019 = 0,80 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds III: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2019 YtDWertentwicklung 1 JahrVolatilität 1 JahrMax. Drawdown 1 JahrAnteilswert per 11.06.2020
-6,23%-2,18%+16,83 % -30,84 %108,30 Euro

Die 3ik-Strategiefonds seit 01.01.2019

Details liefern Ihnen die tagesaktuellen FactSheets. Links siehe am Fuß dieses 3ik-Wochenberichtes.

Ausblick

Wir erwarten in der kommenden Woche eine volatile Seitwärtsentwicklung an den Märkten.

Steuergünstig: die 3ik – Versicherungen

Die folgenden Angaben sind für die Anleger, die die 3ik-Strategiefonds im Rechtsrahmen einer lebenslang steuerbegünstigten „Private-Insuring“ – Police nutzen. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Vorsorge Luxemburg Lebensversicherung S.A.

Diese Police ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei internen Fonds umgesetzt. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:
VersicherungAnteilswerte (Stichtag 09.06.2020)
WFLifeCycle I:97,61 €
WFLifeCycle II:135,16 €
WFLifeCycle III:135,23 €

VIP ValorLife Versicherungen (jetzt: Youplus)

Für die Kunden, die eine Police bei der ValorLife Versicherung besitzen, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Policen geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds. Die Wertentwicklung dieser Policen folgt damit der Wertentwicklung der 3ik-Strategiefonds.

Autor des 3ik-Wochenberichtes:

Hans-Heimburger-CIO-3ik-strategiefondsHans Heimburger CIO Gies & Heimburger – Die Vermögensverwalter Tel.: 07633 – 91 14 13 h.heimburger@guh-vermoegen.de www.3ik-strategiefonds.de

Links zu den tagesaktuellen FactSheets:

3ik-strategiefonds-1-wkn-a1h44g-isin-de000a1h44g83ik-Strategiefonds-II-wkn-a1h44j-isin-de000a1h44j23ik-Strategiefonds-III-wkn-a1h44l-isin-de000a1h44l8
3ik-Strategiefonds I geringe Schwankungen3ik-Strategiefonds II mäßige Schwankungen3ik-Strategiefonds III langfristig hoher Wertzuwachs
>> zum FactSheet >> zum FactSheet >> zum FactSheet

Hans Heimburger ist Gesellschafter und Geschäftsführer der Gies & Heimburger GmbH und der CIO (Chief Investment Officer) für die 3ik-Strategiefonds.