3ik-Wochenbericht vom 13.04.2012

Geposted von Hans Heimburger am

das dreigeteilte Investmentkonzept 3ik

 

Am Karfreitag lieferten die Zahlen zum amerikanischen Arbeitsmarkt für den Monat März eine Enttäuschung, die in dieser Woche noch deutlich nachwirkt.

Enttäuschender US Arbeitsmarktbericht belastet die Aktienmärkte

Manchem Börsianer dürfte am Karfreitag bei den österlichen Feiertagsbeschäftigungen (sofern er, wie der Autor dieser Zeilen, sich um 14:30 Uhr einen Blick auf den Nachrichtenticker nicht verkneifen konnte) zwischenzeitlich der Schreck etwas in die Glieder gefahren sein. „Nur“ 120.000 neu geschaffene Stellen anstatt der allseits erwarteten 200.000 neuen Jobs waren dann schon eine ziemliche Enttäuschung, und Gedanken an die amerikanische Konjunkturentwicklung 2010 und 2011, mit jeweils deutlichen Wachstumsdellen nach einem guten ersten Quartal,  gingen unweigerlich durch die Köpfe der Marktteilnehmer.
Und so wurden ab Ostermontag (kein Börsenfeiertag in Amerika) Aktienbestände zunächst einmal verkauft. In Europa konnten die Märkte erst am Dienstag auf die Nachrichten reagieren. Auch hier dominierten im Wochenverlauf die Verkaufsorders. Zusätzlich wurden die Sorgen um die Lage in Spanien über Ostern nicht kleiner und verstärkten den Drang der Investoren,  den „Risk-Off“-Schalter zu drücken.
Wir sind der Auffassung, dass eine Monatszahl in der US-Arbeitsmarktstatistik noch nicht den positiven Trend seit Herbst 2011 umkehrt. Allerdings zeigt das Märzergebnis auch, dass die Rückführung der hohen Arbeitslosigkeit in Amerika eine zähe Angelegenheit ist und die Hoffnung auf sehr schnelle Fortschritte unrealistisch ist.

 

US Arbeitsmarktdaten im März 2012

Die Grafik zeigt die monatlich neu geschaffenen bzw. abgebauten Stellen (Balkendiagramm) und den 3-Monatstrend (blaue Linie) in den USA.

 

Entwicklung der Aktienmärkte im Wochenverlauf

Index Wochentief Wochenhoch aktuell (13.04.12, 17:50)
6.554 6.828 6.597
2.283 2.409 2.299
1.357 1.388 1.378

 

Entwicklung der 3ik-Strategiefonds

Seit dem 2. Dezember 2011 sind unsere drei Anlagestrategien nun als Publikumsfonds am Markt verfügbar. Ab dem 01.01.2012 stellen wir die Wertentwicklung der drei 3ik-Strategien anhand dieser Fonds dar.

3ik-Strategiefonds I (WKN A1H44G – ISIN DE000A1H44G8)
Der 3ik-Strategiefonds I gab in der Berichtswoche rund 0,2% ab und hat damit die Turbulenzen in den Märkten mit einem Tief gerade gegen Börsenschluss am Freitag wie geplant mit hoher Stabilität überstanden.
Performance Kurs Anteilswert (Stichtag 12.04.2012)
+2,41 % 102,37 Euro
-5,25 %
4,32 %
5,20 %

 

3ik-Strategiefonds II (WKN A1H44J – ISIN DE000A1H44J2)
Der 3ik-Strategiefonds II hat die Schwäche der Aktienmärkte wie geplant mit „mäßigen Schwankungen“ austariert. In die Marktschwäche der vergangenen Tage haben wir via Future unser DAX-Exposure ausgebaut und zwischenzeitlich auch die recht hohen Tagesschwankungen für ein kurzfristiges Trading genutzt.
Performance Kurs Anteilswert (Stichtag12.04.2012)
+5,90 % 106,41 Euro
-3,61 %
10,51 %
13,32 %

 

3ik-Strategiefonds III (WKN A1H44L – ISIN DE000A1H44L8)
Der  3ik-Strategiefonds III gab in der Berichtswoche deutlich weniger ab als der allgemeine Börsenverlauf erwarten ließe. Auch hier haben wir in die schwachen Notierungen dieser Woche Käufe im DAX Future vorgenommen und wie im 3ik-Strategiefonds II einen kurzfristigen Trade positiv umgesetzt.
Performance Kurs Anteilswert (Stichtag 12.04.2012)
+4,00% 104,20 Euro
-8,51 %
17,07 %
42,63 %

 

Daten zur lebenslang steuerbegünstigten WFLifeCycle-Versicherung

Anteilswerte (NAV) der drei internen Fonds:

Versicherung Anteilswerte (Stichtag 12.04.2012)
103,15 €
123,02 €
125,78 €

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein angenehmes Wochenende!

Ihr Hans Heimburger
CIO (Chief Investment Officer)

und das gesamte Team der Gies & Heimburger Vermögensverwaltung

Hans Heimburger ist Gesellschafter und Geschäftsführer der Gies & Heimburger GmbH und der CIO (Chief Investment Officer) für die 3ik-Strategiefonds.