3ik-Wochenbericht vom 18.05.2012

Geposted von Hans Heimburger am

das dreigeteilte Investmentkonzept 3ik

 

 

…wir kümmern uns darum!

 

11 Millionen Griechen halten die ganze Welt in Atem. Dies könnte die generelle Überschrift für das Börsengeschehen in der zurückliegenden Woche sein.

Bis heute keine tragfähige Lösung in Griechenland zu erkennen

Nach den Beratungen aller Parteien im Nachgang der griechischen Wahlen wurde klar, dass eine Regierungsbildung, zumal mit stabilen Verhältnissen, unmöglich ist. So bleibt nur der Weg über einen erneuten Urnengang eindeutigere Verhältnisse zu erreichen und dem Land eine handlungsfähige Regierung zu verschaffen.

Als neue Wahltermine werden der 10. oder der 17. Juni gehandelt. Bis dorthin wird eine Meinungsumfrage die nächste jagen. Damit wird in den kommenden Wochen die Stimmung an den Börsen nicht von wirtschaftlichen Fakten bestimmt, sondern von den Umfragen der Demoskopen.

Wir haben das Procedere um die Unterstützung für Griechenland an dieser Stelle wiederholt sehr kritisch beleuchtet. Es ist klar, dass der Schuldenschnitt vor wenigen Wochen keine nachhaltig Lösung war, sondern damit nur Zeit erkauft wurde. Wie wenig Zeit nun im Grunde genommen erkauft wurde, hat sich in den Hauptstädten der Eurozone wohl niemand träumen lassen. Die Äußerungen einer Reihe von Politikern, dass die Eurokrise nun beendet sei, klingt mittlerweile wie Hohn in den Ohren der Bürger (=Steuerzahler).

Offene Diskussion über den Exit Griechenlands aus der Währungsunion hat begonnen

Wir glauben nicht, dass Griechenland im Euroverbund eine ernsthafte Chance auf eine wirtschaftliche Gesundung hat. Ohne das „Abwertungsventil“ einer eigenen Währung wird Griechenland nicht auf eigenen Füßen stehen können. Zusätzlich müssen die (begonnenen?) Reformen umgesetzt werden.

Das ist ein langwieriger Prozeß, ein steiniger Weg, der zunächst nur Blut, Schweiß und Tränen als Wegbegleiter kennt. Das Ernten der Früchte, in Form einer wiedererlangten Wettbewerbsfähigkeit, liegt in der fernen Zukunft.

Es ist fraglich, ob die Wähler den Mut haben, diesem mühevollen Weg mit ihrem Stimmzettel eine Chance zu  geben. Sollten die radikalen, reformunwilligen Kräfte bei den erneuten Wahlen im Juni die Oberhand gewinnen, dann wird ein Euro-Exit der Griechen eine ziemlich reale Option werden.

Hohe Wertschwankungen bei den verschiedensten Anlageklassen

Die Situation um Griechenland hat die Kapitalmärkte momentan fest im Griff. Selbst das als krisensicher geltende Gold hat seit Anfang Mai deutliche Kursrückschläge von rund 1.650 US Dollar pro Unze auf 1.525 US Dollar am Mittwochvormittag hinnehmen müssen. Doch dann setzte eine beeindruckende Erholung des Goldpreises ein, die ihn bis zur Stunde auf ein Niveau von 1.595 US Dollar steigen ließen.

 

Der Chart zeigt den Goldpreis in US Dollar vom 5. Mai 2012 bis aktuell 

 

Aktienmärkte weiterhin mit hohen Schwankungen

Die geschilderten Sorgen um die Entwicklung in Griechenland und die damit verbundene Krise des Euros hat die Aktienkurse rund um den Globus in Mitleidenschaft gezogen. In diesem Umfeld konnte der Börsengang von Facebook, die in die Kursentwicklung der Aktie gesetzte Hoffnung bis zur Stunde (18h) nicht ganz erfüllen. An ihrem ersten Handelstag bewegt sich der Kurs von Facebook bisher in einer  Bandbreite von 38,11 bis 45 US Dollar, nachdem vorbörslich Kurse bis zu 70 Euro bezahlt wurden. Der Emissionspreis lag am oberen Ende der Spanne bei 38 US Dollar.

 

Entwicklung der Aktienmärkte im Wochenverlauf

Index Wochentief Wochenhoch aktuell (18.05. 18:00)
6.231 6.510 6.252
2.115 2.222 2.139
1.300 1.347 1.303

 

Entwicklung der 3ik-Strategiefonds

Seit dem 2. Dezember 2011 sind unsere drei Anlagestrategien nun als Publikumsfonds am Markt verfügbar. Ab dem 01.01.2012 stellen wir die Wertentwicklung der drei 3ik-Strategien anhand dieser Fonds dar.

3ik-Strategiefonds I (WKN A1H44G – ISIN DE000A1H44G8)
Der 3ik-Strategiefonds I hat sich in der Berichtswoche etwas nachgegeben. Die Turbulenzen an den Kapitalmärkten haben auch zu leichten Kursrückgängen im Bereich der Unternehmensanleihen und der High Yield Anleihen geführt.
Performance Kurs Anteilswert (Stichtag 16.05.2012)  
+2,47% 102,43Euro  
-5,25 %    
4,32 %    
5,20 %    

 

3ik-Strategiefonds II (WKN A1H44J – ISIN DE000A1H44J2)
Der 3ik-Strategiefonds II konnte in der Berichtswoche die negative Entwicklung der Aktienmärkte relativ gut abfedern.  Das Portfolio blieb im Wochenverlauf unverändert.
Performance Kurs Anteilswert (Stichtag 16.05.2012)  
+4,16% 104,66 Euro  
-3,61 %    
10,51 %    
13,32 %    

 

3ik-Strategiefonds III (WKN A1H44L – ISIN DE000A1H44L8)
Der 3ik-Strategiefonds III, der mit dem Blick auf eine langfristige Entwicklung einen höheren Aktienanteil beinhaltet, konnte sich dem Rückgang der Aktienkurse in der Berichtswoche nicht entziehen. Der relativ hohe Anteil von Gold und Goldminenaktien konnte bis zum Mittwoch nicht die erhoffte Stabilisierung ins Portfolio bringen. Die Entwicklung des Goldpreises in der zweiten Wochenhälfte wird sich positiv auswirken.
Performance Kurs Anteilswert (Stichtag 16.05.2012)  
-0,15% 100,04 Euro  
-8,51 %    
17,07 %    
42,63 %    

 

Daten zur lebenslang steuerbegünstigten WFLifeCycle-Versicherung

Anteilswerte (NAV) der drei internen Fonds:

Versicherung Anteilswerte (Stichtag 16.05.2012)    
103,41 €    
121,75 €    
122,28 €    

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein angenehmes Wochenende!

Ihr Hans Heimburger
CIO (Chief Investment Officer)
und das gesamte Team der Gies & Heimburger Vermögensverwaltung

Hans Heimburger ist Gesellschafter und Geschäftsführer der Gies & Heimburger GmbH und der CIO (Chief Investment Officer) für die 3ik-Strategiefonds.