3ik-Wochenbericht vom 20.04.2012

Geposted von Hans Heimburger am

das dreigeteilte Investmentkonzept 3ik

Am heutigen Freitag hat das ifo Institut den Geschäftsklimaindex in Deutschland für den Monat April veröffentlicht.

Ifo-Geschäftsklimaindex stagniert auf hohem Niveau

Die Stimmung der vom ifo-Institut befragten Unternehmen in Deutschland hat sich im April im Vergleich zum Vormonat nahezu unverändert gezeigt. Der Geschäftsklimaindex stieg gegenüber März um 0,1 Punkte auf 109,9 Zähler. Im historischen Kontext liegt er damit weiter auf einem überdurchschnittlichen Niveau.

Die Teilkomponenten des ifo-Geschäftsklimas befinden sich in einer Seitwärtsbewegung. Der Index der aktuellen Geschäftslage stieg um 0,1 Punkte gegenüber dem Märzstand. Die Geschäftserwartungen der Unternehmen blieben bei 102,7 Punkten unverändert.

Ifo-Daten signalisieren weiterhin eine robuste konjunkturelle Lage in Deutschland.

Mit Blick auf die vornehmlich im Süden liegenden europäischen Nachbarländer ist diese Entwicklung schon erstaunlich, befinden sich diese Staaten doch in extrem schwierigem Fahrwasser (Rezession). Die in manchen Zeiten gescholtene Abhängigkeit unseres Landes vom weltweiten Export gereicht in dieser Situation zum Segen.

Sehr unterschiedliche Daten kamen diese Woche von der anderen Seite des Atlantiks.

In Amerika ist der bisherige Verlauf der Berichtssaison für das 1. Quartal 2012 auf Unternehmensebene durchaus positiv zu beurteilen. Der Reigen der makroökonomischen Zahlen kann jedoch jüngst nicht mehr überzeugen. Wir dürfen gespannt sein welche Seite, die Makro-oder die Mikro-Ökonomie in den kommenden Wochen das Börsengeschehen dominieren wird.

ifo-Geschäftsklima Deutschland April 2012

Entwicklung der Aktienmärkte im Wochenverlauf

Index Wochentief Wochenhoch aktuell (20.04.12, 18:10)
6.550 6.811 6.750
2.274 2.367 2.313
1.366 1.393 1.386

 

Entwicklung der 3ik-Strategiefonds

Seit dem 2. Dezember 2011 sind unsere drei Anlagestrategien nun als Publikumsfonds am Markt verfügbar. Ab dem 01.01.2012 stellen wir die Wertentwicklung der drei 3ik-Strategien anhand dieser Fonds dar.

3ik-Strategiefonds I (WKN A1H44G – ISIN DE000A1H44G8)
Der 3ik-Strategiefonds I konnte in der Berichtswoche rund 0,2% Performance zulegen und konnte somit eine weiterhin sehr stabile Entwicklung aufzeigen. Nach den Kursrückgängen bei der spanischen Ölgesellschaft Repsol auf Grund der Ereignisse in Argentinien (Verstaatlichung der dortigen Tochtergesellschaft) haben wir nach dem Kursrückgang eine Anleihe von Repsol mit einer Verzinsung von 4,625% bei einer Laufzeit bis Oktober 2014 gekauft.
Performance Kurs Anteilswert (Stichtag 19.04.2012)  
+2,54% 102,50 Euro  
-5,25 %    
4,32 %    
5,20 %    

 

3ik-Strategiefonds II (WKN A1H44J – ISIN DE000A1H44J2)
Der 3ik-Strategiefonds II konnte in der Berichtswoche gut performen. Wir haben in die zwischenzeitliche Erholung auf rund DAX 6.800, die Bestände im DAX Future wieder abgebaut. Die teilweise sehr hohen Tagesschwankungen haben wir mit taktischen Trades ausgenutzt.
Performance Kurs Anteilswert (Stichtag 19.04.2012)  
+6,25% 106,77 Euro  
-3,61 %    
10,51 %    
13,32 %    

 

3ik-Strategiefonds III (WKN A1H44L – ISIN DE000A1H44L8)
Auch der  3ik-Strategiefonds III konnte in der Berichtswoche wieder zulegen. Auch hier haben wir in Richtung DAX 6.800 die DAX Future long Bestände wieder verkauft und die Marktschwankungen mit kurzen taktischen Trades zusätzlich genutzt.
Performance Kurs Anteilswert (Stichtag 19.04.2012)  
+4,64% 104,84 Euro  
-8,51 %    
17,07 %    
42,63 %    

 

Daten zur lebenslang steuerbegünstigten WFLifeCycle-Versicherung

Anteilswerte (NAV) der drei internen Fonds:

Versicherung Anteilswerte (Stichtag 19.04.2012)    
103,28 €    
123,73 €    
125,99 €    

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein angenehmes Wochenende!

Ihr Hans Heimburger
CIO (Chief Investment Officer)

und das gesamte Team der Gies & Heimburger Vermögensverwaltung

Hans Heimburger ist Gesellschafter und Geschäftsführer der Gies & Heimburger GmbH und der CIO (Chief Investment Officer) für die 3ik-Strategiefonds.