3ik-Wochenbericht vom 20.06.2014

Geposted von Hans Heimburger am

Gies-Heimburger-GmbH-Vermögensverwalter-Finanzportfolioverwaltung-gemäß-§-32-Privatpersonen-Pensionskassen-Stiftungen-Treuhandvermögen-Erfahrung-Vermögensanlage-Portfolioverwaltung-Börsenhandel

Gies-Heimburger-GmbH-Vermögensverwalter-Finanzportfolioverwaltung-gemäß-§-32-Privatpersonen-Pensionskassen-Stiftungen-Treuhandvermögen-Erfahrung-Vermögensanlage-Portfolioverwaltung-Börsenhandel

Die Fed verleiht den Aktienmärkten frischen Rückenwind

Bis zur Wochenmitte bewegten sich die Aktienmärkte in relativ engen Bandbreiten unterhalb der jüngst erzielten Rekordstände. Die überkaufte technische Marktlage verlangte seinen Tribut und schwächere Unternehmensausblicke, wie sie jüngst von Lufthansa veröffentlicht wurden, wirkten nach. Zusätzlich belasteten die Ereignisse im Irak das Sentiment an den Märkten. Der Vormarsch der Aufständischen manifestierte sich weiterhin in einem steigenden Ölpreis und tangiert somit eine wichtige Größe für die weltweite Konjunktur, die in den zurückliegenden Monaten absolut stabil war.

Ölpreis in Dollar je Barrel seit dem 31.12.2013

Doch am Mittwochabend rückten die Krisenängste zunächst einmal in den Hintergrund. Die amerikanische Notenbank senkte auf ihrer Junisitzung die Wachstumsprognose für 2014. Der entscheidenden Punkt war allerdings, und dies sorgte im Nachgang für steigende Kurse, dass Fed-Präsidentin Janet Yellen erneut betonte, dass die geldpolitische Wende mit Blick auf die US-Konjunktur sehr behutsam erfolgen wird.

Die Fed senkt ihre BIP-Prognose

Die amerikanische Notenbank passte ihre Wachstumsprognose für 2014 merklich an. Die BIP-Prognosen der regionalen Zentralbanken bewegen sich nun in einer Spanne von 1,9 – 2,4 Prozent nach 2,1 bis 3 Prozent im März. Die Mitglieder des Offenmarktausschuss (FOMC) beurteilen die derzeitige wirtschaftliche Lage insgesamt aber weiterhin positiv. Hervorgehoben wurde die kontinuierliche Verbesserung auf dem Arbeitsmarkt. Wie allgemein erwartet, hat sich die Fed einstimmig dazu entschlossen, das Anleihekaufvolumen um weitere 10 Milliarden US Dollar auf nunmehr 35 Milliarden pro Monat zu reduzieren. Zudem geht die Notenbank weiterhin davon aus, dass die Leitzinsen noch einige Zeit nach dem Ende des Anleihekaufprogramms auf dem jetzigen niedrigen Niveau bleiben werden.

Somit hat die Fed aufkommende Ängste vor einer schnelleren und stärkeren geldpolitischen Straffung zunächst zerstreut. Der „Schmierstoff“ Geld wird an den Märkten also weiterhin reichlich zur Verfügung stehen und dies hat die Aktienbörsen seit Mittwochabend beflügelt.  

Unsere Einschätzung für die kommende Woche

Wir haben am gestrigen Donnerstag unsere Portfolioabsicherungen in den 3ik-Strategiefonds I-III komplett abgebaut. Eine alte Börsenweisheit besagt, dass man sich nicht gegen die Politik der Notenbank stellen sollte (Don`t fight the Fed). Offensichtlich wollen die Märkte ihren Aufwärtstrend fortsetzen. Gleichwohl wissen wir, dass die Bewertungen der Aktienmärkte nicht mehr günstig sind. D.h. die Unternehmen müssen in den kommenden Wochen bei der Berichterstattung über das zweite Quartal 2014 die hohen Erwartungen (und Bewertungen) auch erfüllen. Ein umsichtiger Autofahrer (Portfoliomanager) muss immer wissen, wo sich das Bremspedal (Absicherungen) befindet.

Über die tagesaktuelle Zusammensetzung der 3ik-Strategiefonds informieren Sie unsere neu gestalteten Fact-Sheets, die Sie mittels der unten stehenden Links bequem anklicken können. Sie finden die Fact Sheets auch auf unserer Home-Page unter den Buttons „Leistungen“ —>“Fondsmanagement für die 3ik-Strategiefonds“.

 

3ik-Strategiefonds I:

  • Kauf eines Spezialrentenfonds
  • Verkauf der beiden Neuemissionen (Corporate Bonds) mit Gewinn
  • Beimischung (3%) eines Goldzertifikates
  • Auflösung der Teil-Absicherung des Aktienbestandes

 

 

3ik-Strategiefonds II:

  • Auflösung der Teil-Absicherung des Aktienbestandes
  • Aufstockung eines US-Aktienfonds

 

 

3ik-Strategiefonds III:

 

  • Auflösung der Teil-Absicherung des Aktienbestandes
  • Aufstockung eines US-Aktienfonds

 

 

Entwicklung der Aktienmärkte im Wochenverlauf

Index Wochentief Wochenhoch aktuell (20.06. 9:15 Uhr)
9.867 10.029 10.001  
3.257 3.325 3.311  
1.931 1.959 1.957  

Entwicklung der 3ik-Strategiefonds

Seit dem 2. Dezember 2011 sind die drei Anlagestrategien des dreigeteilten Investmentkonzeptes als Publikumsfonds verfügbar.

3ik-Strategiefonds I (WKN A1H44G – ISIN DE000A1H44G8)

Wertentwicklung in der Berichtswoche (Donnerstag, 12.06. bis Donnerstag, 19.06.): minus 0,14%

Zeitraum Wertentwicklung Anteilswert per 19.06.2014  
+2,79 % 108,91 Euro  
+3,72%    
+1,14 %    
+5,35 %    
-5,04 %    
+4,66 %    
+3,90 %    
+12,52%    
FactSheet für Strategie fonds I ³  

 

Zusammensetzung des 3ik-Strategiefonds I per 19.06.2014
Sonstige:   siehe aktuelles Fact Sheet
Mischfonds (dyn.)    
Renten dyn.    
Absolute Return:    
High Yield:    
Liquidität:    

 

3ik-Strategiefonds II (WKN A1H44J – ISIN DE000A1H44J2)

Wertentwicklung in der Berichtswoche (Donnerstag 12.06. bis Donnerstag, 19.06.): minus 0,34%

Zeitraum Wertentwicklung Anteilswert per 19.06.2014  
+4,80 %

119,73 Euro

 
+8,73 %    
+5,24 %    
+8,32 %    
-3,64 %    
+10,55 %    
+12,73 %    
+42,45 %    
FactSheet für Strategiefonds II ³  

 

Zusammensetzung des 3ik-Strategiefonds II per 19.06.2014
absolute Return:   siehe aktuelles Fact Sheet
Aktienfonds Europa:    
Aktienfonds USA:    
Aktienfonds Welt:    
Aktienfonds EM/Frontiers:    
Aktienfonds Japan:    
Renten /Mischfonds:    
Rohstoffaktien:  

 

Liquidität :  

 

 

3ik-Strategiefonds III (WKN A1H44L – ISIN DE000A1H44L8)

Wertentwicklung in der Berichtswoche (Donnerstag, 12.06. bis Donnerstag, 19.06.): minus 0,37%

Zeitraum Wertentwicklung Anteilswert per Stichtag 19.06.2014  
+5,28%

115,56 Euro

 
+13,09%    
+6,51 %    
+2,89 %    
-11,84 %    
+15,96 %    
+35,21 %    
+62,74 %    
FactSheet für Strategiefonds III ³  

 

Zusammensetzung des 3ik-Strategiefonds III per 19.06.2014
Aktienfonds Europa:   siehe aktuelles Fact Sheet
Aktienfonds USA:    
Aktienfonds Japan:    
Aktienfonds EM/Frontiers:    
Rohstoffaktien:    
Aktienfonds Welt:    
Renten dyn./FX/absolute Return:    
taktische Investments :    
Liquidität:    

 

Erläuterungen:
¹ Ab dem 01.01.2012 stellen wir die Wertentwicklung der drei 3ik-Strategien durch die Publikums-Fonds dar.
² Der Zeitraum vom 1.1. bis 30.06.2009 zeigt die Ergebnisse der Verwaltung im Rahmen von einzelnen Kundendepots. Ab dem 1. 7. 2009 sind die Ergebnisse durch die unter der Aufsicht der CAA (luxemburgischen Versicherungsaufsicht) verwalteten internen Fonds „WFLifeCycle I, II und III“, die im Auftrag der Vorsorge Luxemburg AG verwaltet werden, dargestellt.
³ Der Link zum marktüblichen FactSheet leitet Sie auf die Seiten der HansaInvest. Sie ist die Kapitalanlagegesellschaft, welche die rechtliche und administrative Überwachung des Fonds leistet und das FactSheet jeweils in der aktuellsten Fassung auf Ihrer Homepage bereitstellt.

Entwicklung der 3ik-Strategien seit dem 1.1.2009

Die Grundsätze für das „Dreigeteilte Investmentkonzept“ wurden schon einige Jahre vor Auflegung der 3ik-Strategiefonds definiert. Die folgende Grafik zeigt die Ergebnisse der drei Anlagestrategien im direkten Vergleich seit Anfang 2009. Der Zeitraum vom 1.1. bis 30.6.2009 zeigt die Ergebnisse der Verwaltung im Rahmen von einzelnen Kundendepots. Ab dem 1.7.2009 sind die Ergebnisse durch die unter der Aufsicht der CAA (luxemburgischen Versicherungsaufsicht) verwalteten internen Fonds „WFLifeCycle I, II und III“, die im Auftrag der luxemburgischen Versicherungsgesellschaft Vorsorge Luxemburg AG verwaltete werden, dargestellt.

In der Grafik sind die Werte bis zwei Tage vor Redaktionsschluss angezeigt, da es stets eine Zeit dauert, bis die Informationskette „Kurs der einzelnen Wertpapiere => Kurs der ausgewählten Zielfonds und ETFs => Kurs des Strategiefonds“ vollendet wird. Der Kurs des „Strategiefonds“ wie angegeben spiegelt die Summe aller Kurse der Zielfonds am Börsentag davor wieder. Die Entwicklung der letzten beiden Tage fehlt somit in dieser Grafik noch.

Aufgrund einer Umstellung auf eine neue Version unserer Portfolioverwaltungssoftware kann diese Woche keine aktuelle Grafik erstellt werden.

3ik bis 05.06.2014

 

Die drei Anlagestrategien sind aufeinander abgestimmt

Die drei Anlagestrategien des dreigeteilten Investmentkonzeptes werden mit unterschiedlicher Zielstellung verwaltet. Der wesentliche Unterschied liegt in der Schwankungsbreite (Volatilität), die für jede Strategie anders geplant ist. Die Strategie I soll die geringste Schwankungsbreite aufweisen, die Strategie III die größte. Dementsprechend ist über einen längeren Zeitraum für die Strategie I ein geringerer Wertzuwachs zu erwarten als mit der Strategie III.

Der Preis für eine geringe Vola ist der bewusste Verzicht auf einen überdurchschnittlichen Wertzuwachs. Wenn alle Anlagewerte danach ausgewählt werden, möglichst geringes „Risiko“ (Volatilität) aufzuweisen, besteht kaum eine Chance, eine überdurchschnittlich hohe „Schwankung nach oben“ zu erreichen.

Der Preis für das Streben nach überdurchschnittlichem Wertzuwachs über einen längeren Anlagezeitraum ist die Inkaufnahme des „Risikos“, auch einmal einen Einbruch nach unten zu erleiden. Deswegen sollte die Strategie III nicht gewählt werden, wenn bis zur Entnahme des Vermögens nur noch eine kurze Restlaufzeit verbleibt. Damit hätte man nach einem unerwarteten Rückgang keine Chance mehr, die nächste „Schwankung nach oben“ abzuwarten.

Hinweise für unsere Kunden, die eine lebenslang steuerbegünstigten Versicherung gemäß dem dreigeteilten Investmentkonzept besitzen

Die Denkweise des dreigeteilten Investmentkonzeptes ist auch im Rechtsrahmen von Versicherungsverträgen umgesetzt worden. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Vorsorge Luxemburg Versicherung AG
Diese Versicherung ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei „internen Fonds“ umgesetzt. Seit Auflage der drei Investmentfonds im Dezember 2011 (siehe oben) entspricht die Zusammensetzung der drei internen Fonds im Versicherungstarif exakt der Zusammensetzung der drei 3ik-Strategiefonds. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:

Versicherung Anteilswerte (Stichtag 18.06.2014)    
109,92 €    
138,58 €    
139,76 €    

 

3ik-Strategieversicherung und WFLifeCycle-Versicherungen bei der Vorsorge Luxemburg Versicherung AG
Für diese Versicherung gilt sinngemäß das gleiche wie vorstehend: Die drei internen Fonds sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds.

VIP ValorLife Versicherungen
Für die Kunden, die einen Versicherungsvertrag bei der ValorLife Versicherung im Bestand halten, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Versicherung geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds.

Hans Heimburger ist Gesellschafter und Geschäftsführer der Gies & Heimburger GmbH und der CIO (Chief Investment Officer) für die 3ik-Strategiefonds.