3ik-Wochenbericht vom 21.08.2020

Geposted von Hans Heimburger am

 

Flash PMIs: Eurozone-Wirtschaftswachstum verliert im August an Dynamik

Nachdem die Wirtschaft im Juli nach dem coronabedingten Einbruch der Vormonate kräftig in Schwung gekommen war, hat das Wachstum der Eurozone im August wieder an Dynamik verloren. Die Produktions- und Auftragszuwächse schwächten sich gegenüber Juli ab und legten nur noch moderat zu. Ausschlaggebend hierfür war jedoch einzig und allein die Schwäche im Servicesektor. In der Industrie wurde die Produktion hingegen mit beschleunigter Rate gesteigert. Mit der Beschäftigung ging es in der Eurozone allerdings weiter bergab. Der Service-Sektor leidet offensichtlich unter dem erneuten Anstieg der C-19 Infektionen und den damit verbundenen Einschränkungen. Der Manufacturing-Sektor bleibt robust. Dies reicht allerdings in der Summe nicht, den „Arbeitsmarktkarren“ aus dem Dreck zu ziehen. Hier könnte sich, mit Blick auf die kommenden Monate, eine hartnäckig höhere Arbeitslosigkeit etablieren. Zunächst schienen die europäischen Aktienmärkte die schwächeren Wirtschaftsdaten zu ignorieren. Mittlerweile notieren der DAX und der Euro Stoxx 50 etwa 1,50% unter ihrem gestrigen Stand.  

Chinas Aktienmarkt ist mittlerweile ein Eldorado für „Stockpicker“

Vergangene Woche berichtete ich für Sie über die sehr robusten wirtschaftlichen Makrodaten aus China. Heute möchte ich Ihren Blick direkt auf die Situation am Aktienmarkt lenken.  Während Chinas Aktienmarkt in der Vergangenheit hauptsächlich aus (oft hoch verschuldeten und wenig produktiven) Staatsunternehmen (SOE = State Owned Enterprises) bestand, machen Nicht-SOEs heute mit 52 Prozent  mehr als die Hälfte der Marktkapitalisierung des MSCI China Index aus, verglichen mit nur 5 Prozent im Jahr 2005. Eine zunehmende Anzahl privater Unternehmen, die sich auf die attraktiven Sektoren Konsum, Gesundheit und Technologie konzentrieren, sind nun über das Hongkong Stock Connect-Programm für in Shanghai und Shenzhen notierte China A-Aktien internationalen Investoren zugänglich. Dies ist für versierte Fondsmanager ein ausgezeichnetes Investitionsuniversum.

China ist in den globalen Indizes unterrepräsentiert

China bietet Investoren, die bereit sind, ihren Zeithorizont zu erweitern und langfristig zu denken, enorme Möglichkeiten. Ungeachtet der übereinstimmenden Ansicht, dass sich das kurzfristige Wachstum des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP) verlangsamt, repräsentiert China fast 20 Prozent der globalen Wirtschaftsleistung und auch knapp 20 Prozent der Weltbevölkerung. Dennoch ist es mit nur 4,5 Prozent im MSCI All Country World Index gewichtet (zum Vergleich: die USA sind in diesem Index mit 57,66% gewichtet)  und damit klar unterrepräsentiert. Wir gehen davon aus, dass sich diese Lücke in den kommenden Jahren spürbar verringern wird, wenn sich Chinas Wirtschaft weiterentwickelt und innovative Unternehmen die wachsende Nachfrage im Lande nach Konsum und Dienstleistungen befriedigen, was zwangsläufig eine Erhöhung der Indexgewichtungen für China erforderlich macht.

Die 3ik-Strategiefonds mit deutlicher Kurserholung im Wochenverlauf

Die schnelle Erholung der Edelmetallkurse und der entsprechenden Produzenten brachte die erwarteten Kurszuwächse für die 3ik-Strategiefonds. Gleichzeitig sahen wir den, wohl nicht zu stoppenden, weiteren Anstieg der Technologiewerte.

Die 3ik-Strategiefonds im Vergleich seit 01.04.2020

 

Kurzüberblick über die wichtigsten Märkte:

Vorwoche Veränderungen* Kurse 21.08. 15:00 Uhr
DAX: 12.891 -1,72% 12.669
Euro Stoxx 50: 3.305 -2,24% 3.231
S&P 500: 3.372 +/-0,00% 3.371
Nikkei 225: 23.289 -1,58% 22.920 (Schlusskurs heute)
Shanghai Composite: 3.360,10 +0,61% 3.380,68 (Schlusskurs heute)
* Veränderung zum Freitag der Vorwoche

Rendite 10 jährige Bundesanleihen:

-0,514% p.a.

Volatilitätsindex (CBOE Volatility Index)

Die Volatilität (CBOE Volatility Index) schwankte diese Woche zwischen 21,24 und 24,25 Punkten.

Was wir für Sie getan haben…

3ik-Strategiefonds I:  Das Grundportfolio blieb unverändert. Die Absicherungen gestalteten wir flexibel. 3ik-Strategiefonds II: Wir kauften einen China Aktienfonds und verkauften jeweils einen Fonds aus dem Absolute Return und Mischfondsbereich. Die Absicherungen gestalteten wir flexibel. 3ik-Strategiefonds III:    Das Grundportfolio blieb unverändert. Die Absicherungen gestalteten wir flexibel.  
3ik-Strategiefonds I – geringe Schwankungen – Ausschüttung per 15.11. 2019 = 0,70 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds I: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2020 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 20.08.2020
-6,73% -9,78% + 10,25 % -22,27% 93,25 Euro
 
3ik-Strategiefonds II – mäßige Schwankungen – Ausschüttung per 15.11.2019 = 0,80 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds II: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2020 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 20.08.2020
+2,51% +1,12% +14,74 % -25,01 % 118,55 Euro
 
3ik-Strategiefonds III – langfristig hoher Wertzuwachs – Ausschüttung per 15.11.2019 = 0,80 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds III: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2019 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 20.08.2020
+0,48% +1,57% +17,24 %  -30,84 % 116,05 Euro

Die 3ik-Strategiefonds seit 01.01.2019

Details liefern Ihnen die tagesaktuellen FactSheets. Links siehe am Fuß dieses 3ik-Wochenberichtes.

Ausblick

Die Flash PMIs zeigten heute, dass die Bäume der wirtschaftlichen Erholung nicht in den Himmel wachsen. Man muss sehen, ob die Aktienmärkte zu weit vorausgelaufen sind und etwas stärkeren Korrekturbedarf haben könnten. Substanzielle Kursrückschläge erwarten wir nicht.

Steuergünstig: die 3ik – Versicherungen

Die folgenden Angaben sind für die Anleger, die die 3ik-Strategiefonds im Rechtsrahmen einer lebenslang steuerbegünstigten „Private-Insuring“ – Police nutzen. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Vorsorge Luxemburg Lebensversicherung S.A.

Diese Police ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei internen Fonds umgesetzt. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:
Versicherung Anteilswerte (Stichtag 20.08.2020)
WFLifeCycle I: 97,02 €
WFLifeCycle II: 141,77 €
WFLifeCycle III: 146,63 €

VIP ValorLife Versicherungen (jetzt: Youplus)

Für die Kunden, die eine Police bei der ValorLife Versicherung besitzen, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Policen geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds. Die Wertentwicklung dieser Policen folgt damit der Wertentwicklung der 3ik-Strategiefonds.

Autor des 3ik-Wochenberichtes:

Hans-Heimburger-CIO-3ik-strategiefonds Hans Heimburger CIO Gies & Heimburger – Die Vermögensverwalter Tel.: 07633 – 91 14 13 h.heimburger@guh-vermoegen.de www.3ik-strategiefonds.de

Links zu den tagesaktuellen FactSheets:

3ik-strategiefonds-1-wkn-a1h44g-isin-de000a1h44g8 3ik-Strategiefonds-II-wkn-a1h44j-isin-de000a1h44j2 3ik-Strategiefonds-III-wkn-a1h44l-isin-de000a1h44l8
3ik-Strategiefonds I geringe Schwankungen 3ik-Strategiefonds II mäßige Schwankungen 3ik-Strategiefonds III langfristig hoher Wertzuwachs
>> zum FactSheet >> zum FactSheet >> zum FactSheet

Hans Heimburger ist Gesellschafter und Geschäftsführer der Gies & Heimburger GmbH und der CIO (Chief Investment Officer) für die 3ik-Strategiefonds.