3ik-Wochenbericht vom 22.04.2022

Geposted von Hans Heimburger am

 

Kurze Flashs auf die wirtschaftlichen bzw. Börsen-Highlights der Woche:

Eine komplizierte Börsenwoche geht zu Ende – ein komplizierter (Wahl-) Sonntag steht in Frankreich bevor

Die beherrschenden Kapitalmarktthemen blieben diese Woche unverändert: Inflation, die Reaktion der Notenbanken, die Stichwahl in Frankreich und die Quartalsreports der Unternehmen. Der Reihe nach.

Die Inflation und die Notenbanken

Die Inflation ist gekommen um zu bleiben, da scheint es mittlerweile kaum noch zwei Meinungen darüber zu geben. Selbst die EZB-Altvorderen schließen nun ein zügiges Ende der (unsäglichen) Wertpapierkäufe und anschließende Zinserhöhungen  (bereits im Juli?)  nicht mehr aus. Bundesbankpräsident Joachim Nagel und sein belgischer Amtskollege, Pierre Wunsch, äußerten sich diese Woche dahingehend. Es wäre wichtig, wenn die EZB sich nun ernsthaft und nachhaltig dem Thema der Inflationseindämmung widmen würde. Die Intensität des Willens von Fed-Chef Jerome Powell, die Inflation nach unten zu bringen, nimmt zu. „Die Wirtschaft funktioniert ohne Preisstabilität nicht“ so Powell in einer gestrigen Rede. Sein Ziel sei es „die Inflation einzudämmen, ohne eine Rezession auszulösen.“ Und weiter sagte er: „Ich glaube nicht, dass Sie irgendjemanden bei der Fed sagen hören werden, dass das unkompliziert oder einfach sein wird. Es wird sehr herausfordernd. Wir werden unser Bestes tun, um das zu erreichen.“ Die amerikanische Notenbank wird bei ihrer Sitzung Anfang Mai mit hoher Wahrscheinlichkeit den Leitzins um 0,50 Prozent anheben. Die Rentenmärkte treiben die Notenbanker seit einigen Wochen bereits regelrecht vor sich her, wie sie am nachfolgenden Chart gut erkennen können.

Schicksalswahl in Frankreich

Die französische Präsidentschaftswahl geht in die finale Runde: Wird Emmanuel Macron sein Amt verteidigen oder zieht Herausforderin Marine Le Pen in den Élysée-Palast ein? Die Meinungsumfragen sehen Macron bei der Stichwahl am Sonntag mit knappem Vorsprung, aber spätestens seit dem Brexit-Votum der Briten anno 2016 haben wir gelernt, die Prognosen mit Vorsicht zu genießen. Ein Sieg der  Rechtspopulistin Marine Le Pen würde mit hoher Wahrscheinlichkeit heftige Turbulenzen an den Kapitalmärkten verursachen. Ein anzunehmender Bruch der Achse Berlin – Paris würde zunächst stark auf den Märkten lasten. Am Sonntagabend sind wir schlauer.  

Die US-Berichtssaison – bisher gemischte Eindrücke

Der Auftakt der US-Berichtssaison für das erste Quartal 2022 war gemischt mit durchaus positivem Grundton. Stark enttäuscht hat der Streamingdienst Netflix, der zum ersten Mal über sinkende Abonnentenzahlen im Quartal berichten mussten und auch im Ausblick deutlich hinter den Erwartungen zurückblieb. Der Markt scheint einen gewissen Sättigungsgrad erreicht zu haben und der Aktienkurs crahste auf rund  220 Dollar. Der einstige Corona-Liebling verlor in diesem Jahr bereits über 60 Prozent an Wert. Der e-Autohersteller Tesla fuhr in Q1-2022 einen Rekordgewinn in Höhe von 3,3 Milliarden Dollar ein und trotzte somit den Engpässen in den Lieferketten. Der Aktienkurs konnte zwischenzeitlich um 8 Prozent zulegen. Die Bewertung bleibt m.E. weiterhin entkoppelt von zukünftigen Entwicklungsmöglichkeiten. Das ist aber auch „Glaubenssache“. Kommende Woche werden uns weitere Tech-Giganten wie Alphabet, Amazon.com und Microsoft Einblick in ihre Bücher gewähren. Schaun ma mal.  

Die aktuelle Entwicklung unserer Fonds

   

Die 3ik-Strategiefonds im Vergleich seit 01.04.2020

 

Kurzüberblick über die wichtigsten Märkte:

Vorwoche Veränderungen Kurse 22.04.- 17:30h
DAX: 14.099 -1,20% 14.145
Euro Stoxx 50: 3.826 -0,80% 3.835
S&P 500: 4.392 -2,83% 4.336
Nikkei 225: 27.093 +0,40% 27.105 (Schluss heute)
Shanghai Composite: 3.211 -1,26% 3.087 (Schluss heute)
 Veränderung zum Freitag der Vorwoche

Rendite 10 jährige Bundesanleihen:

+0,959% p.a.

Volatilitätsindex (CBOE Volatility Index)

Die Volatilität (CBOE Volatility Index) schwankte diese Woche zwischen 19,81 und 23,68 Punkten.

Was wir für Sie getan haben…

3ik-Strategiefonds I: Aktienfonds 42,2%; Mischfonds 9,9%; Wandelanleihen 0,0%; Rentenfonds 16,1%; Renten Kurz 19,6%; Cash 12,2% GUH Vermögen: Absicherungen flexibel gestaltet. 3ik-Strategiefonds III: Aktienfonds 82,5%; Mischfonds 5,2%; Wandelanleihen 0,0%; Rentenfonds 1,7%; Renten Kurz 0% ; Cash 10,6%
3ik-Strategiefonds I – geringe Schwankungen – Ausschüttung per 16.11. 2021 = 2,15 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds I: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2022 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 21.04.2022
-5,05% -1,02% + 4,93% -7,25% 100,78 Euro
 
3ik-Strategiefonds II – mäßige Schwankungen – Ausschüttung per 16.11.2021 = 2,70 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds II: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2022 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 21.04.2022
-6,08% 122,08 Euro
 
3ik-Strategiefonds III – langfristig hoher Wertzuwachs – Ausschüttung per 16.11.2021 = 4,20 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds III: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2022YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 21.04.2022
-9,18% -2,72% +8,34%  -12,78 % 128,84 Euro

Die 3ik-Strategiefonds seit 01.01.2019

Details liefern Ihnen die tagesaktuellen FactSheets. Links siehe am Fuß dieses 3ik-Wochenberichtes.

Ausblick

Der Ausgang der Wahl in Frankreich wird der Taktgeber für die kommende Börsenwoche.

Steuergünstig: die 3ik – Versicherungen

Die folgenden Angaben sind für die Anleger, die die 3ik-Strategiefonds im Rechtsrahmen einer lebenslang steuerbegünstigten „Private-Insuring“ – Police nutzen. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Ergo Life S.A.

Diese Police ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei internen Fonds umgesetzt. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:
Versicherung Anteilswerte (Stichtag 14.04.2022)
WFLifeCycle I: 107,06 €
WFLifeCycle II: 149,07 €
WFLifeCycle III: 169,15 €

VIP ValorLife Versicherungen (jetzt: Youplus)

Für die Kunden, die eine Police bei der ValorLife Versicherung besitzen, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Policen geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds. Die Wertentwicklung dieser Policen folgt damit der Wertentwicklung der 3ik-Strategiefonds.

Autor des 3ik-Wochenberichtes:

Hans-Heimburger-CIO-3ik-strategiefonds Hans Heimburger CIO Gies & Heimburger – Die Vermögensverwalter Tel.: 07633 – 91 14 13 h.heimburger@guh-vermoegen.de www.3ik-strategiefonds.de

Links zu den tagesaktuellen FactSheets:

3ik-strategiefonds-1-wkn-a1h44g-isin-de000a1h44g8 3ik-Strategiefonds-II-wkn-a1h44j-isin-de000a1h44j2 3ik-Strategiefonds-III-wkn-a1h44l-isin-de000a1h44l8
3ik-Strategiefonds I geringe Schwankungen 3ik-Strategiefonds II mäßige Schwankungen 3ik-Strategiefonds III langfristig hoher Wertzuwachs
>> zum FactSheet >> zum FactSheet >> zum FactSheet

Hans Heimburger ist Gesellschafter und Geschäftsführer der Gies & Heimburger GmbH und der CIO (Chief Investment Officer) für die 3ik-Strategiefonds.