3ik-Wochenbericht vom 26.07.2019

Geposted von Hans Heimburger am

 

Der deutsche Konjunkturmotor stottert bedenklich

Zwischen den Meldungen über die europaweiten Hitzerekorde, dem vermeintlichen Abschied von Uli Hoeneß als Präsident von Bayern München und der gestrigen Pressekonferenz der Europäischen Zentralbank (EZB), ging der ifo Geschäftsklimaindex (Juli 2019) fast ein wenig unter.

Wenn man sehr schwache Daten gerne ausblendet, dann ist es ja nicht schlecht, diese zu ignorieren. Ich befürchte nur, dass diese Ignoranz uns noch heftig vor die Füsse fallen wird.

Nachfolgend die Kommentierung von Clemens Fuest,  Präsident des ifo Instituts.

ifo Geschäftsklimaindex fällt

München, 25. Juli 2019 – Die Stimmung in den deutschen Chefetagen wird ungemütlich. Der ifo Geschäftsklimaindex ist im Juli von 97,51 auf 95,7 Punkte gefallen. Die Unternehmen waren weniger zufrieden mit ihrer aktuellen Geschäftslage. Zudem blicken sie skeptischer auf ihre zukünftige Geschäftsentwicklung. Die deutsche Konjunktur befindet sich in schwierigem Fahrwasser.

Im Verarbeitenden Gewerbe ist der Geschäftsklimaindikator im freien Fall. Der Lageindex sank deutlich. Ein stärkerer Rückgang wurde zuletzt im Februar 2009 beobachtet. Mit einer Besserung der Lage ist vorerst nicht zu rechnen, denn die Unternehmer blicken pessimistischer auf die kommenden sechs Monate. Die Kapazitätsauslastung sank von 85,3 auf 83,9 Prozent und liegt nur noch knapp über dem langjährigen Mittelwert.

Im Dienstleistungssektor hat sich das Geschäftsklima eingetrübt. Die Dienstleister waren etwas weniger zufrieden mit ihrer aktuellen Lage. Bei den Erwartungen waren sie erstmals seit Juli 2009 leicht pessimistisch.

Im Handel ist der Index deutlich gesunken. Die Unternehmen bewerteten ihre aktuelle Lage spürbar weniger gut. Auch beim Ausblick auf die kommenden Monate zeigten sie sich merklich skeptischer. Der Rückgang des Geschäftsklimaindikators fiel im Großhandel stärker aus als im Einzelhandel.

Das Bauhauptgewerbe ist die positive Ausnahme in diesem Monat: Dort ist der Geschäftsklimaindex gestiegen. Während die Unternehmen die aktuelle Lage etwas weniger gut einschätzen, blicken sie optimistischer auf die kommenden Monate.

Die US-Wirtschaft wächst schwächer – aber noch immer robust

Das U.S. Bureau of Economic Analysis hat heute bekannt gegeben, dass das US-BIP der ersten Schätzung zufolge (Ende August und Ende September erfolgen die zweite Schätzung bzw. die endgültigen Daten) im zweiten Quartal 2019 mit einer annualisierten Rate von 2,1 % gestiegen ist. Diese vorläufigen Daten liegen am oberen Rand der Schätzungen. Nachdem die Wachstumsrate seit 2018 durch steuerpolitische Impulse und einige Sondereffekte überzeichnet war, ist sie nun wieder auf Normalmaß zurückgefallen. Wir erwarten in den kommenden Quartalen eine Fortsetzung der Wachstumsabschwächung. Ohne externe Schocks (z.B. ein massiver Ölpreisanstieg) ist das Abgleiten in eine Rezession eher unwahrscheinlich.

 

Kurzüberblick über die wichtigsten Märkte:

Freitag Vorwoche
Veränderungen*Kurs heute 17:05h
DAX:12.248+1,45 %12.425
Euro Stoxx 50:3.475+1,41 %3.524
S&P 500:2.999+0,63 %3.018
Nikkei 225:21.467+0,89 %21.658 (Schluss heute)
* Veränderung zum Vorwochen Freitags Schlusskurs

Rendite 10 jährige Bundesanleihen:

-0,377 % p.a.

Volatilitätsindex (vix)

Die Volatilität auf den S&P 500 (VIX Future) schwankte diese Woche zwischen 14,32 und 15,88 Punkten.

Was wir für Sie getan haben…

Im 3ik-Strategiefonds I erhöhten wir die Position in dem ETC auf physisches Silber und stockten ebenfalls den Bestand eines Fonds, der in Rohatoffaktien investiert, auf.

Im 3ik-Strategiefonds II erhöhten wir die Quote in einem Rohstoffaktienfonds (Schwerpunkt Goldminen).

Im 3ik-Strategiefonds III  erhöhten wir die Quote in einem Rohstoffaktienfonds (Schwerpunkt Goldminen).

 

 

3ik-Strategiefonds I – geringe Schwankungen – Ausschüttung per 28.09. 2018 = 0,70 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds I: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2019 YtDWertentwicklung 1 JahrVolatilität 1 JahrMax. Drawdown 1 JahrAnteilswert per 26.07.2019
+ 3,83 %
– 4,20 %+ 3,68 %– 8,33 %104,38 Euro

 

3ik-Strategiefonds II – mäßige Schwankungen – Ausschüttung per 28.09.2018 = 0,80 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds II: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2019 YtDWertentwicklung 1 JahrVolatilität 1 JahrMax. Drawdown 1 JahrAnteilswert per 26.07.2019
+8,46 %– 5,60%+ 6,91 %– 13,25 %118,84 Euro

 

3ik-Strategiefonds III – langfristig hoher Wertzuwachs – Ausschüttung per 29.08.2018 = 0,80 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds III: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2019 YtDWertentwicklung 1 JahrVolatilität 1 JahrMax. Drawdown 1 JahrAnteilswert per 26.07.2019
+ 11,14%– 4,68 %+ 8,48 %– 14,53 %115,89 Euro

Die 3ik-Strategiefonds seit 01.01.2019

 

Details liefern Ihnen die tagesaktuellen FactSheets. Links siehe am Fuß dieses 3ik-Wochenberichtes.

Ausblick

Nach der EZB-Sitzung ist vor dem Fed-Meeting. Wir erwarten für Amerika eine moderate Zinnsenkung in Höhe von 25 Basispunkten und sind gespannt, ob dies die Märkte als Enttäuschung auffassen, weil eine stärkere Zinssenkung erhofft wird. Wir kümmern uns darum.

Steuergünstig: die 3ik – Versicherungen

Die folgenden Angaben sind für die Anleger, die die 3ik-Strategiefonds im Rechtsrahmen einer lebenslang steuerbegünstigten „Private-Insuring“ – Police nutzen. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Vorsorge Luxemburg Lebensversicherung S.A.

Diese Police ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei internen Fonds umgesetzt. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:

VersicherungAnteilswerte (Stichtag 25.07.2019)
WFLifeCycle I:105,25 €
WFLifeCycle II:137,57 €
WFLifeCycle III:142,32 €

VIP ValorLife Versicherungen (jetzt: Youplus)

Für die Kunden, die eine Police bei der ValorLife Versicherung besitzen, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Policen geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds. Die Wertentwicklung dieser Policen folgt damit der Wertentwicklung der 3ik-Strategiefonds.

Autor des 3ik-Wochenberichtes:

Hans-Heimburger-CIO-3ik-strategiefondsHans Heimburger CIO
Tel.: 07633 – 91 14 13
h.heimburger@3ik-strategiefonds.de
www.3ik-strategiefonds.de

Links zu den tagesaktuellen FactSheets:

3ik-strategiefonds-1-wkn-a1h44g-isin-de000a1h44g83ik-Strategiefonds-II-wkn-a1h44j-isin-de000a1h44j23ik-Strategiefonds-III-wkn-a1h44l-isin-de000a1h44l8
3ik-Strategiefonds I
geringe Schwankungen
3ik-Strategiefonds II
mäßige Schwankungen
3ik-Strategiefonds III
langfristig hoher Wertzuwachs
>> zum FactSheet >> zum FactSheet >> zum FactSheet

Hans Heimburger ist Gesellschafter und Geschäftsführer der Gies & Heimburger GmbH und der CIO (Chief Investment Officer) für die 3ik-Strategiefonds.