3ik-Wochenbericht vom 28.08.2020

Geposted von Hans Heimburger am

 

Japans Langzeit-Premier Shinzo Abe tritt zurück

Heute ist wahr geworden, worüber man in Tokio seit einigen Tagen spekulierte: Premierminister Abe wird aus gesundheitlichen Gründen zurücktreten. Abe regierte Japan 2.803 Tage, kein anderer japanischer Premier war so lange im Amt. Die wirtschaftspolitischen Auswirkungen dürften gering sein. Die regierende LDP-Partei von Premier Abe hat von einer schwachen und zersplitterten Opposition kaum ernsthafte Konkurrenz bei den nächsten Wahlen zu befürchten. Der Urnengang wird vermutlich im September 2021 stattfinden. Für die Nachfolge von Abe sind verschiedene Namen genannt worden (Finanzminister Taro Aso, 79, Ex-Außenminister Fumio Kishida, 63 oder Chef-Kabinettssekretär Yoshihide Suga, 71).  Es gibt derzeit keinen klaren Favoriten. Es ist auch noch nicht klar, wann die Führungswahlen in der LDP, die über seinen Nachfolger entscheiden werden, stattfinden sollen. Der japanische Aktienmarkt (Nikkei 225) quittierte die Rücktrittsmeldung heute mit einem Tagesverlust von 1,40 Prozent. Dies würde ich aber nicht überbewerten.

S&P 500 und Nasdaq 100 eilen von einem Rekordstand zum nächsten

Die Aktienmärkte in Amerika befinden sich in Rekordlaune. Die großen Technologiewerte steigen und steigen. Mit den Kursen steigen auch die Bewertungen der Unternehmen. Und genau da (und in der Struktur der Käufer am Aktienmarkt) ist der Punkt, wo sich bei mir erhebliche Zweifel auftun. Seit der Ankündigung von Aktiensplits bei Apple (Verhältnis 4:1) und Tesla (Verhältnis 5:1) Ende Juli – die Splits werden heute zum Börsenschluss vorgenommen – stieg Apple von 370 Dollar je Aktie auf auf aktuell rund 500 Dollar. Bei Tesla ist der Anstieg noch gigantischer: von rund 1.000 Dollar Ende Juli auf aktuell 2.267 Dollar. Ein Aktiensplit ist wohlgemerkt reine Kurskosmetik. Er soll die Aktien optisch billiger erscheinen lassen. Es gab seit Ende Juli keine wesentlichen Unternehmensmeldungen, die solch ennorme Kurszuwächse erklären würden. Somit sind die Bewertungen, in unserem Beispiel von Apple und Tesla, deutlich gestiegen. Und nun kommt der zweite Punkt, der bei mir die Alarmglocken schrillen lässt. Eine neue „Zockergemeinde“ in Amerika (Trader über die RobinHood App), die mit teilweise sehr hohen Kredithebeln, die scheinbar wundersame Geldvermehrung neu erfunden hat. Da bin ich mal gespannt, wie sich diese Anleger verhalten wenn der Börsenwind auch  wieder eine gewisse Zeit von vorne bläst. Sind das dann die ruhigen, besonnen Hände? Wir dürfen sehr gespannt sein.

Die 3ik-Strategiefonds mit einem Aufbau der Absicherungen

Wir erachten den oben geschilderten Kursanstieg, der sich immer mehr auf nur wenige Technologiewerte konzentriert, für übertrieben und auch korrekturbedürftig – die Frage ist wann. Deshalb bauten wir diese Woche die Absicherungen aus. Das kostet nun zunächst etwas Performance. Aber Sie kennen meinen jüngst geschilderten Vergleich mit der Feuerversicherung fürs Eigenheim. Eine Police ist nicht mehr abschließbar, wenn die Flammen bereits aus dem Dachstuhl schlagen.  

Die 3ik-Strategiefonds im Vergleich seit 01.04.2020

 

Kurzüberblick über die wichtigsten Märkte:

Vorwoche Veränderungen* Kurse 28.08. 17:30 Uhr
DAX: 12.669 +2,79% 13.022
Euro Stoxx 50: 3.231 +2,69% 3.318
S&P 500: 3.371 +3,65% 3.494
Nikkei 225: 22.920 -0,16% 22.883 (Schlusskurs heute)
Shanghai Composite: 3.380,68 +0,68% 3.403,81 (Schlusskurs heute)
* Veränderung zum Freitag der Vorwoche

Rendite 10 jährige Bundesanleihen:

-0,407% p.a.

Volatilitätsindex (CBOE Volatility Index)

Die Volatilität (CBOE Volatility Index) schwankte diese Woche zwischen 21,44 und 27,07 Punkten.

Was wir für Sie getan haben…

3ik-Strategiefonds I:  Das Grundportfolio blieb unverändert. Die Absicherungen erhöhten wir. 3ik-Strategiefonds II: Das Grundportfolio blieb unverändert. Die Absicherungen erhöhten wir. 3ik-Strategiefonds III:    Das Grundportfolio blieb unverändert. Die Absicherungen erhöhten wir.  
3ik-Strategiefonds I – geringe Schwankungen – Ausschüttung per 15.11. 2019 = 0,70 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds I: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2020 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 27.08.2020
-7,78% -11,40% + 10,25 % -22,27% 92,20 Euro
 
3ik-Strategiefonds II – mäßige Schwankungen – Ausschüttung per 15.11.2019 = 0,80 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds II: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2020 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 27.08.2020
+1,38% -0,86% +14,74 % -25,01 % 117,25 Euro
 
3ik-Strategiefonds III – langfristig hoher Wertzuwachs – Ausschüttung per 15.11.2019 = 0,80 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds III: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2019 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 27.08.2020
-0,90% -1,32% +17,24 %  -30,84 % 114,46 Euro

Die 3ik-Strategiefonds seit 01.01.2019

Details liefern Ihnen die tagesaktuellen FactSheets. Links siehe am Fuß dieses 3ik-Wochenberichtes.

Ausblick

Wie im oberen Teil beschrieben sind die jüngsten Kursanstiege – gerade einiger Tech-Aktien – sehr spekulativer Natur. Uns würde eine Marktkorrektur in den kommenden Tagen nicht verwundern.

Steuergünstig: die 3ik – Versicherungen

Die folgenden Angaben sind für die Anleger, die die 3ik-Strategiefonds im Rechtsrahmen einer lebenslang steuerbegünstigten „Private-Insuring“ – Police nutzen. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Vorsorge Luxemburg Lebensversicherung S.A.

Diese Police ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei internen Fonds umgesetzt. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:
Versicherung Anteilswerte (Stichtag 27.08.2020)
WFLifeCycle I: 95,92 €
WFLifeCycle II: 140,21 €
WFLifeCycle III: 144,60 €

VIP ValorLife Versicherungen (jetzt: Youplus)

Für die Kunden, die eine Police bei der ValorLife Versicherung besitzen, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Policen geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds. Die Wertentwicklung dieser Policen folgt damit der Wertentwicklung der 3ik-Strategiefonds.

Autor des 3ik-Wochenberichtes:

Hans-Heimburger-CIO-3ik-strategiefonds Hans Heimburger CIO Gies & Heimburger – Die Vermögensverwalter Tel.: 07633 – 91 14 13 h.heimburger@guh-vermoegen.de www.3ik-strategiefonds.de

Links zu den tagesaktuellen FactSheets:

3ik-strategiefonds-1-wkn-a1h44g-isin-de000a1h44g8 3ik-Strategiefonds-II-wkn-a1h44j-isin-de000a1h44j2 3ik-Strategiefonds-III-wkn-a1h44l-isin-de000a1h44l8
3ik-Strategiefonds I geringe Schwankungen 3ik-Strategiefonds II mäßige Schwankungen 3ik-Strategiefonds III langfristig hoher Wertzuwachs
>> zum FactSheet >> zum FactSheet >> zum FactSheet

Hans Heimburger ist Gesellschafter und Geschäftsführer der Gies & Heimburger GmbH und der CIO (Chief Investment Officer) für die 3ik-Strategiefonds.