Weltbild – Update per Juli 2020

Geposted von Hans Heimburger am

Mit dem „Weltbild“ von Gies & Heimburger liefern wir Ihnen seit Januar 2013 zu jedem Quartalsbeginn ein komprimiertes Update über unser „Bild von dieser Welt“ und die Schlussfolgerungen, die wir daraus ziehen. Amerika: die Wirtschaft im Erholungsmodus – die Covid-19 Situation bereitet Sorgen Wie in nahezu allen Industrieländern markierte auch in Amerika der April die Talsohle des wirtschaftlichen Abschwungs. Die … …zum Artikel.

Gies & Heimburger Weltbild per Januar 2016 – Kapitalmarktausblick

Geposted von Hans Heimburger am

Das Börsenjahr 2016 begann mit turbulenten Handelstagen und bis heute einem klaren Fehlstart. Ich wurde in den vergangenen Tagen oft gefragt, ob die schwachen Börsenkurse an den ersten Handelstagen des neuen Jahres ein Indiz für eine sich abzeichnende weltweite Konjunkturschwäche ist. Manch besorgter Anleger zieht bereits Vergleiche mit dem Jahr 2008. Dazu ein klares Statement vorab: wir befinden uns heute keinesfalls in … …zum Artikel.

Große Unterschiede zwischen den Wirtschaftsregionen – Weltwirtschaft – Vorschau per Oktober 2014

Geposted von Walter Feil am

Das globale Wirtschaftswachstum wird im kommenden Jahr wieder leicht zunehmen. Das Wachstumstempo wird jedoch weiterhin deutlich unter dem Durchschnitt der Vorkrisenjahre liegen. Eine starke Belebung der Wirtschaft in den USA und in Großbritannien wird durch ein geringes Wachstum nahe einer wirtschaftlichen Stagnation in der Eurozone und in Japan ausgeglichen. Ein Rückgang der Energie- und Rohstoffpreise wird die Inflationsrate allgemein niedrig halten. Die Kern-Inflationsrate (ohne Lebensmittel und Energie) wird – außer in der Eurozone – etwas höher liegen. Die Fed (amerikanische Notenbank) und die BoE (englische Notenbank) werden die Leitzinsen im kommenden Jahr erhöhen. Die EZB und die BoJ (japanische Notenbank) werden die … …mehr.

Die Börsenkurse hängen an der Liquiditätsversorgung – Geldpolitik:

Geposted von Walter Feil am

Die Entwicklung der Kurse für Anleihen und Aktien hängt seit längerem entscheidend davon ab, wie viel Liquidität die Notenbanken in den USA sowie in Großbritannien, Japan und Europa bereitstellen. Seit die Fed (amerikanische Notenbank) im Jahr 2009 ihr erstes QE (Quantitative Easing = starke Erhöhung der verfügbaren Liquidität durch Ankauf von Anleihen) startete, reagierte der Kurs der amerikanischen Aktien mit verblüffender Synchronität auf die Maßnahmen der Fed: Beginn QE = Öffnen der Geldschleußen = starker Anstieg der Börsenkurse Auslaufen QE = Schließen der Geldschleußen = Rückgang der Börsenkurse Liquidität für die Investoren wurde wichtiger als die Entwicklung der Unternehmensgewinne Die Entwicklung der Unternehmensgewinne, die … …mehr.

Weltwirtschaft: USA und Eurozone driften auseinander

Geposted von Walter Feil am

Die Weltwirtschaft entwickelt sich seit geraumer Zeit mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Dies gilt auch für die Industrieländer, auch “DM” (Developed Markets = entwickelte Volkswirtschaften) genannt. Während die Wirtschaft in den USA wieder Tritt gefasst hat und auf einen stabilen Wachstumskurs eingeschwenkt ist, bleibt die Eurozone zurück. Die Entwicklung in Deutschland nehmen wir sehr positiv wahr. Die Eurozone als Gesamtheit jedoch fiel zurück. Bedenklicher noch erscheint die Entwicklung der letzten Monate. die Industrieproduktion des Euroraumes als Ganzes betrachtet ging zurück die Inflationsrate sank Richtung Null Prozent statt wie von der EZB gewünscht auf etwa zwei Prozent zu steigen die Angst vor einer Eskalation der Ukraine-Krise … …mehr.

S&P 500 auf 2000 – und was nun?

Geposted von Walter Feil am

Der amerikanische S&P 500 – Index erlebte seit dem letzten Einbruch eine erstaunliche Rally. Anfang 2009 stand der Index noch auf ca. 800 Punkten. Im August dieses Jahres knackte er die 2000er-Marke (2000,49 per 29.08.2014). Dies entspricht 150 Prozent Kurssteigerung in nicht einmal sechs Jahren. Vor allem die letzten drei Jahre zeigten noch einmal zu einer deutlichen Wertzuwachs mit geringen Schwankungen. Wie lange kann diese … …mehr.

Der DAX ist ein Performance Index – was bedeutet das?

Geposted von Holger Lüttke am

Als Vermögensverwalter werden wir immer wieder gefragt, ist der DAX® und somit auch der deutsche Aktienmarkt, der gestern einen neuen historischen Höchststand erklommen hat, nicht schon viel zu hoch bewertet? Lohnt ein Einstieg noch? Eine genaue Antwort auf diese Frage wird ein seriöser Vermögensverwalter nicht geben können, wenn sie überhaupt möglich ist. Ohne jedoch andere technische Indikatoren zu betrachten, wäre … …zum Artikel.

Weltbild – Update per April 2014

Geposted von Walter Feil am

Die Welt ist voller Chancen für gute Investments. Wir müssen Sie nur lokalisieren. Unter diesem Motto liefern wir Ihnen seit Januar 2013 zu jedem Quartalsbeginn ein Update über unser „Bild von dieser Welt“ und die Schlussfolgerungen, die wir daraus ziehen. Ab April 2014 erhalten Sie dieses „Weltbild“ über die Homepage. Sie können damit jederzeit und von überall auf diese Information … …zum Artikel.

Europa im Aufwind

Geposted von Walter Feil am

Die großen Investmenthäuser sind sich einig, dass die positive wirtschaftliche Entwicklung in Europa von der Krim-Krise nicht entscheidend beeinträchtigt wird. UniCredit sieht Europa weiterhin im Aufwind Dr. Andreas Rees, Chefvolkswirt Deutschland der UniCredit, wies in einem Vortrag am 10.3. nachdrücklich darauf hin, dass sich die Konjunktur in nahezu allen Ländern Europas positiv entwickelt. Neben dem Geschäftsklimaindex weisen auch zahlreiche weitere Faktoren … …mehr.

Dieser Artikel erschien im Original unter: IhrKonzept GmbH.

Emerging Markets im Krisenmodus – differenzierte Beurteilung gefordert

Geposted von Walter Feil am

Nomura dokumentiert in seinem 53-seitigen ”Anchor Report” vom 14. März die Hintergründe für die seit Monaten fallenden Bewertungen von Aktien und Anleihen in den Emerging Markets. Wesentliche Gründe für die in fast allen Emerging Markets Börsen fallenden Kurse sind: Das Unsicherheit, die sich aus dem Versagen der politischen Führung ergibt. In zahlreichen Ländern fehlt der Wille zu Reformen und einer zielstrebigen Weiterentwicklung der […]

Dieser Artikel erschien im Original unter: IhrKonzept GmbH.

Krim-Krise könnte LNG-Markt pushen

Geposted von Walter Feil am

die Diskussion über die weiteren Entwicklungen in der Krim wird von Tag zu Tag intensiver. Gleichzeitig steigt die Besorgnis der Investoren, dass die Konjunktur in Europa darunter leiden könnte, vor allem, wenn die Lieferungen von russischen Erdgas – gleichwohl aus welchem Grund – reduziert werden. Auf der Suche nach aussichtsreichen Investment-Ideen fragen wir uns natürlich, welche Unternehmen und Branchen von … …mehr.

Dieser Artikel erschien im Original unter: IhrKonzept GmbH.

3ik-Wochenbericht vom 13.12.2013

Geposted von Hans Heimburger am

Die Aktienmärkte setzten in dieser Woche die Konsolidierung fort Der zunächst positive Kursverlauf an den Aktienmärkten nach den über den Erwartungen liegenden amerikanischen Arbeitsmarktdaten vom vergangenen Freitag setzte sich diese Woche nicht fort. Die Investoren blicken bereits voller (An-) Spannung auf  das Meeting der US-Notenbank am kommenden Dienstag und Mittwoch. Alles dreht sich um die Geldpolitik  der Fed. Werden die … …zum Artikel.

China will das Kreditwachstum eindämmen

Geposted von Walter Feil am

Die jüngsten Meldungen aus China deuten darauf hin, dass die Regierung entschlossen ist, das ausufernde Wachstum der Kredite einzudämmen. Immobilienpreise in den Ballungszentren steigen zu schnell Die AGI (Allianz Global Investors) wies in ihrem heutigen Conference-Call erneut darauf hin, dass die Immobilienpreise in den Ballungszentren in China zu schnell steigen. Bis zu 27 % Preiserhöhung […]

3ik-Wochenbericht per 27.09.2013

Geposted von Hans Heimburger am

  Die Aktienmärkte im Konsolidierungsmodus Die überraschenden Ankündigung der amerikansichen Notenbank, das Anleihenkaufprogramm vorerst nicht zu reduzieren, wurde von den Aktienmärkten am Mittwoch  und Donnerstag vergangener Woche gefeiert. Danach wurde jedoch schnell in den Konsolidierungsmodus geschaltet. Eigentlich auch nachvollziebar: 1. In Deutschland hat Angela Merkel (das scheint die richtige Formulierung zu sein) mit der CDU/CSU die Bundestagswahlen überwältigend gewonnen. Allerdings scheint diese breite … …zum Artikel.

Anlagemärkte: Entwicklung uneinheitlich

Geposted von Walter Feil am

Die Entwicklung der Renten- und Anlagemärkte wird von Christian Heger, dem Chief Investment Officer der HSBC Global Asset Management Deutschland GmbH, durchaus unterschiedlich beurteilt. Wie Heger am Donnerstagabend in einem kleinen Kreis von Vermögensverwaltern ausführte, erwartet er in den Industrieländern für die kommenden Monate eine bessere Entwicklung als in den Emerging Markets. Im Einzelnen: Indien: […]

Globale Wirtschaftsentwicklung: wichtige Eckpfeiler sind intakt

Geposted von Hans Heimburger am

Die Zuspitzung  des Syrienkonfliktes hält die Weltbörsen in Atem und die Psychologie der Marktteilnehmer steht kurzfristig wieder einmal im  Vordergrund. Um so bedeutsamer ist es, die wichtigen Indikatoren der Weltwirtschaft im Auge zu behalten. Der US-Arbeitsmarkt erholt sich langsam aber stetig Seit die Diskussion um eine Reduzierung der Anleihekäufe seitens der amerikanischen Notenbank Fed die Märkte bewegt, wird das Augenmerk … …zum Artikel.

Japan: Druckbetankung der BoJ schiebt Konjunktur an

Geposted von Walter Feil am

Die japanische Regierung unternimmt alles, um die Wirtschaft in Japan anzukurbeln. Die wichtigste Maßnahme ist die Ingangsetzung einer gigantischen Liquiditätswelle, die durch ein Programm zum Ankauf von Anleihen im Gegenwert von fast 1 Billion Euro (= 1.000 Milliarden Euro) durch die BoJ (Bank of Japan = japanische Notenbank). Damit soll insbesondere folgendes erreicht werden: Die […]

USA: langsam, aber stetig aufwärts

Geposted von Walter Feil am

Die Konjunktur in den USA wird weiterhin von mehreren Entwicklungen angetrieben, die auch positive Wechselwirkungen entfalten. Die billige Energie aus der Erschließung der Schiefergasvorkommen verschafft der energie-intensiven Industrie erhebliche Wettbewerbsvorteile. Dies führt dazu, dass neue Arbeitsplätze entstehen, auch durch die Rückführung von Produktionsstandorten aus China, neuen Ansiedlungen vor allem aus dem Bereich der chemischen Industrie. […]

Am Gelde hängt doch alles …

Geposted von Walter Feil am

Seit es Börsen gibt, versuchen Anleger, die Entwicklung der Börsenkurse vorherzusehen. Weltweit studieren Tausende von Analysten die Bilanzen der Unternehmen, führen Gespräche mit den Vorständen, bewerten die Finanzen und das Geschäftsmodell, vergleichen mit dem Wettbewerb und bilden sich damit eine Meinung über die künftigen Chancen des jeweiligen Unternehmens. Das nennt man ”Fundamental-Analyse”. Daraus entsteht ein Bild, […]

Druckbetankung: Japans Notenbank schiebt die Märkte an

Geposted von Walter Feil am

Abenomics heißt das neue Zauberwort, mit dem die Börsenkurse angeschoben werden. Darunter versteht man die neue Politik des billigen und vor allem reichlichen Geldes, das der jetzige Premier Shinzo Abe in Japan in Zusammenarbeit mit der japanischen Notenbank verfolgt. Yen im Gegenwert von 1 Billion Euro fließen in die Märkte Für Yen im Gegenwert von 1.080 Milliarden […]