Pflegefall, was nun ? – ein ungeliebtes Thema

Geposted von Markus Gies am

Mit dem Thema Pflege will man sich, ähnlich wie mit den Themen Tod und Krankheit, nicht beschäftigen. Schon gar nicht in jungen Jahren,  wenn es einen scheinbar nicht betrifft, weil in der Familie alle gesund sind. Aber es kann einen sehr schnell treffen, ein Herzinfarkt oder ein Schlaganfall kommen oft aus heiterem Himmel und treffen die Familie unvorbereitet. Weitreichende Entscheidungen … …zum Artikel.

Kann die EZB mit den ersten 10 Wochen des QE zufrieden sein?

Geposted von Hans Heimburger am

Mario Draghi und seine Mitstreiter im Rat der Europäischen Zentralbank äußerten sich jüngst zufrieden mit den ersten Wochen der praktischen Umsetzung des Anleihekaufprogramms (Quantitative Easing = QE). Aufkeimende Erwartungen, dass die Anleihekäufe früher als September 2016 beendet werden können, teilen wir ausdrücklich nicht. Die Ankäufe konnten in den zurückliegenden Wochen planmäßig durchgeführt werden. Die angestrebte Gesamtsumme in Höhe von 60 … …zum Artikel.

Indien ist nicht mehr so anfällig gegen Zinserhöhungen der Fed

Geposted von Walter Feil am

Als die Fed in 2013 Andeutungen machte, demnächst die Leitzinsen zu erhöhen, begann in den gesamten Emerging Markets ein rascher Sell-Off: Aktien und Anleihen wurden gleichermaßen verkauft. Gleichzeitig fiel der Wert der Währungen gegen den USD. 2013 verlor die indische Rupie dreissig Prozent Anlagen in Indien litten aus Sicht eines Euro-Anleger besonders stark, da die indische Rupie innerhalb von nur … …zum Artikel.

Überzeugender Wahlsieg der Konservativen in UK

Geposted von Hans Heimburger am

Die Finanzmärkte im Vereinigten Königreich begrüßten heute den in dieser Deutlichkeit nicht erwarteten Wahlsieg von David Cameron mit steigenden Aktienkursen, sinkenden Anleihe-Renditen und einem freundlichen Britischen Pfund. Die Tories gewannen bei den gestrigen Unterhauswahlen 326 Mandate und können somit alleine regieren. Für die Labour-Partei unter ihrem Spitzenkandidaten Ed Miliband bedeutet der Wahlausgang eine herbe Niederlage. Labour erreichte nur 230 Parlamentssitze. Ebenfalls … …zum Artikel.

Entsteht an den europäischen Aktienmärkte eine Assetblase?

Geposted von Hans Heimburger am

Auch wenn die europäischen Aktienmärkte seit den Rekordständen am vergangenen Montag eine kleine schöpferische Pause einlegten, bleibt die tägliche Frage ob rund 20 Prozent Kurszuwachs seit Jahresbeginn gerechtfertigt sind. Was für ein fulminanter Jahresauftakt an den europäischen Aktienmärkten. Der DAX liegt YTD bei +22,50%, der französische CAC 40 weist ein Plus von 18,30% auf und der Euro Stoxx 50 bringt … …zum Artikel.

3ik-Wochenbericht vom 06.02.2015

Geposted von Hans Heimburger am

Die Stimmung in der deutschen Industrie verbessert sich Die deutsche Industrieproduktion legte in 2014 um real 1,9% zu. Nach einer schwächeren Entwicklung im Herbst schloss das vierte Quartal um 0,5% gegenüber dem Vorquartal im Plus. Die Automobilindustrie verzeichnete mit +4,5% den höchsten Produktionszuwachs, gefolgt von der Metallindustrie mit +3,2% und der Elektrotechnik (+2,5%). Ein schwaches Jahr erlebte die Chemiebranche, die … …zum Artikel.

3ik-Wochenbericht vom 19.09.2014

Geposted von Hans Heimburger am

Die Fed, Schottland und Alibaba Die Fed (amerikanische Notenbank) hat am vergangenen Mittwoch erneut versprochen, dass zwischen dem Ende ihrer Wertpapierkäufe (QE3 = quantitative Easing) Ende Oktober 2014 und ihrem ersten Zinsschritt nach oben eine “beachtliche Zeit (considerable time)” liegen würde. Allerdings müssen die amerikanischen Währungshüter sehr genau aufpassen, dass sie nicht von der Realität überholt werden. Eine im Trend … …zum Artikel.

3ik-Wochenbericht vom 05.09.2014

Geposted von Hans Heimburger am

EZB-Paukenschlag – Leitzinssenkung und Aufkauf privater Wertpapiere Die EZB hat gestern die Leitzinsen nochmals überraschend gesenkt sowie ein ABS- (Asset Backed Securities = Kreditverbriefungen) und Pfandbriefkaufprogramm angekündigt. Somit zückt die europäische Zentralbank im Kampf gegen die Wirtschaftsflaute und drohende Deflation in der Eurozone eine der letzten Patronen aus dem Gurt. Entsprechend zweigeteilt waren die Reaktionen an den Märkten bzw. in … …zum Artikel.

Die EZB greift tief in den geldpolitischen Werkzeugkasten

Geposted von Hans Heimburger am

Die Europäische Zentralbank hat am gestrigen Donnerstag die Leitzinsen gesenkt und mehrere unkonventionelle Maßnahmen eingeleitet. Die Währungshüter reagieren mit dem Maßnahmenpaket auf die für 2014 gesenkten Wachstums- und Inflationsprojektionen. Leitzinssenkung und eine Reihe unkonventioneller Maßnahmen Auf der gestrigen Ratssitzung hat die EZB den Leitzins von 0,25 Prozent auf 0,15 Prozent gesenkt. Mit dem Einlagesatz im negativen Bereich ist geldpolitisches Neuland … …zum Artikel.

Wer zahlt die Staatsschulden zurück?

Geposted von Walter Feil am

237,92 % betrug die Staatsverschuldung Japans 2012 im Verhältnis zum Brutto-Inlands-Produkt (BIP). Mit dem derzeitigen Anleihen-Ankauf-Programm der BoJ (Bank of Japan) kommen jeden Monat weitere Staatsschulden im Gegenwert von ca. 40 Milliarden Euro dazu. Wer wird diese Schulden wieder abbauen? Schuldenberge auch in den USA, Großbritannien und Frankreich Die Staatsschulden der USA betrugen 2012 bereits 106,53 % […]

Sind die Sozialsysteme der USA noch finanzierbar?

Geposted von Walter Feil am

Die politischen Führer der USA wissen schon lange, dass die Kosten der Sozialsysteme zu Finanzierungsproblemen führen werden. Der „1994-1996 Advisory Council on Social Security Report“ (als Beispiel) kommt zum Ergebnis, dass „… einfach schon der Zeitablauf das Sozialsystem in ein Defizit führen“ wird. Dieses Problem hat sich unaufhaltsam vergrößert. Im September dieses Jahres kam das […]

Die etwas andere Risikobetrachtung

Geposted von Hans Heimburger am

Seit geraumer Zeit bin ich ein großer Bewunderer von Dr. Jochen Felsenheimer, Geschäftsführer der XAIA Investment GmbH. Ich halte ihn für einen der besten Credit-Spezialisten in Deutschland. Im aktuellen X-Asset Newsletter seiner Gesellschaft beleuchtet Dr. Felsenheimer Risiken, die in der täglichen Diskussion über die Marktrisiken häufig untergehen.  Die verpasste Chance Die Entscheidung der Fed, die seit Mai mehr oder weniger angekündigte Kürzung (Tapering) der … …zum Artikel.

Am Gelde hängt doch alles …

Geposted von Walter Feil am

Seit es Börsen gibt, versuchen Anleger, die Entwicklung der Börsenkurse vorherzusehen. Weltweit studieren Tausende von Analysten die Bilanzen der Unternehmen, führen Gespräche mit den Vorständen, bewerten die Finanzen und das Geschäftsmodell, vergleichen mit dem Wettbewerb und bilden sich damit eine Meinung über die künftigen Chancen des jeweiligen Unternehmens. Das nennt man ”Fundamental-Analyse”. Daraus entsteht ein Bild, […]

Irische Pleitebanker lachten ihre Helfer aus

Geposted von Walter Feil am

Die führenden Manager der irischen Pleitebank “ANGLO IRISH BANK” täuschten anlässlich der Vorbereitung von Rettungsaktionen im Herbst 2008 wissentlich und absichtlich über die wahre Höhe ihrer Fehlbeträge. Die irische (und darüber hinaus auch die gesamte europäische) Öffentlichkeit ist empört über die dreisten Kommentare, die jetzt durch die Veröffentlichung von Mitschnitten interner Telefonate bekannt wurden. Die […]

Täuschen und Tricksen: Italien verschleierte die Größe seines Staatsdefizits

Geposted von Walter Feil am

Vergangene Woche richtete sich die Aufmerksamkeit auf Italien, als ein Report aus dem italienischen Finanzministerium bekannt wurde, gemäß dem Italien derzeit Risiken über ca. 8 Milliarden Euro aus einem früher eingegangenen Derivategeschäft hat. Täuschungsmanöver zur optischen Reduzierung des Staatsdefizites Ursache für diese Risiken ist ein Derivategeschäft, das Italien in den 90er-Jahren eingegangen ist mit dem Ziel, sein […]

China diszipliniert seine Banken

Geposted von Walter Feil am

Die letzten Tage wurden wir von Meldungen über einen Liquiditätsengpass bei chinesischen Banken aufgeschreckt. Erste Kommentare zogen bereits Vergleiche mit der weltweiten Finanzkrise 2008, die nach dem Zusammenbruch der Lehmann-Bank in den USA entstand. Seinerzeit kam der Interbankenmarkt vollständig zum Erliegen. Von einer Minute zur anderen wollte keine Bank mehr die sonst Nacht für Nacht […]

Frankreich startet neuen Versuch einer Rentenreform

Geposted von Walter Feil am

Letzte Woche wies ich darauf hin, welche Belastungen die Rentenversicherung in Frankreich schultern muss. Diese Woche wurden weitere Einzelheiten über einige Sonderprivilegien bekannt, die die Kassenlage der Rentenversicherung zugunsten bestimmter Berufsgruppen besonders belasten. Rente ab 50 für Lokführer Wie das Handelsblatt am Donnerstag berichtete, erregt sich die französische Öffentlichkeit unter anderem darüber, dass Lokführer bereits mit […]

Leben wie Rentner in Frankreich

Geposted von Walter Feil am

Diese Woche kochte die Diskussion über die Situation der Rentenversicherung in Frankreich (wieder einmal) hoch. Die EU-Kommission in Brüssel erklärte sich bereit, Frankreich zwei Jahre Aufschub zum Abbau seines Defizits einzuräumen und in dieser Zeit kein Defizitverfahren gegen Frankreich einzuleiten, forderte jedoch im Gegenzug eine schnellere Rentenreform. Frankreichs Präsident Francois Hollande reagierte verärgert und betonte […]

Spekulationen um QE3

Geposted von Hans Heimburger am

Die amerikanische Notenbank hat seit der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008 eine extrem lockere Geldpolitik betrieben, um die amerikanische Wirtschaft auf den Wachstumspfad zu bringen bzw. sie dort zu halten. Der Begriff Quantitative Easing, den vor 5 Jahren nur Notenbank-Insider kannten gilt als Synonym einer Geldpolitik, die mit aller Macht die Zinsen in allen Laufzeitbereichen auf einem tiefen Niveau hält. Aktuell … …zum Artikel.

Wie Europa funktioniert

Geposted von Walter Feil am

Von einem Freund erhielt ich heute die Erklärung, wie das europäische System funktioniert. Lassen Sie sich dazu inspirieren, Ihre eigenen Schlussfolgerungen aus der kritisch-heiteren Betrachtung zu ziehen: Kostenteilung auf “europäisch” 10 Männer – ein Grieche, ein Italiener, ein Franzose, ein Portugiese, ein Spanier, ein Zypriot, ein Belgier, ein Österreicher, ein Holländer und ein Deutscher – […]