China schiebt Konjunktur mit 124 Mrd für Infrastrukturprojekte an

Geposted von Walter Feil am

Das Wirtschaftswachstum in China lag im ersten Halbjahr 2012 mit unter 8 % deutlich unter den gewohnten Wachstumszahlen vergangener Jahrzehnte. Bereits nach dem letzten Rückgang im Rahmen der weltweiten Krise 2008 hatte die chinesische Regierung ein Konjunkturprogramm, damals im Gegenwert von etwa 400 Mrd Euro, in Gang gesetzt. Damit war die chinesische Wirtschaft deutlich besser durch die Krise […]

EZB beschließt neues Anleihenkaufprogramm – allerdings mit Bedingungen

Geposted von Hans Heimburger am

Mario Draghi wird in dieser Woche der Titel „Mann der Woche“ nicht zu nehmen sein. Einige Berichterstatter sehen die gestrigen Beschlüsse der europäischen Währungshüter gar als historisch an und meinen damit den endgültigen Abschied von einer unabhängigen Notenbank-Politik, die einst am Vorbild der Deutschen Bundesbank ausgerichtet wurde.  Die technischen Merkmale der geldpolitischen Outright-Geschäfte (Outright Monetary Transactions – OMTs) Mit den Käufen … …zum Artikel.

Verkaufsprovisionen in Banken führten zur Fehlberatung

Geposted von Walter Feil am

Während meiner zweiwöchigen Reise in England hatte ich zahlreiche Gespräche mit Menschen, die ihre Enttäuschung über das Geschäftsgebahren englischer Banken klar zum Ausdruck brachten. In England wird über Finanzen und auch die persönlichen Finanzverhältnisse viel offener gesprochen als in Deutschland. Die Anhöhrung (eher: Vernehmung) von Bob Diamond, des gezwungermaßen zurückgetretenen Vorstands der Barklays Bank, wurde im […]

Bundesregierung plant Verbot von offenen Immobilienfonds

Geposted von Holger Lüttke am

Offene Immobilienfonds stellten über Jahrzehnte eine gute und bequeme Möglichkeit dar, auch kleinere Summen in Sachvermögen zu investieren. Offene Immobilienfonds sind stets für grundsätzlich langfristige Investitionen gedacht Grundsätzlich handelt es sich um eine Anlageform, die auf Langfristigkeit ausgerichtet ist. Darüber sollte sich jeder Anleger, der in diese Art der Geldanlage investiert, auch im klaren (gewesen) sein. Auch wenn es in der … …zum Artikel.

Sand im Getriebe – oder kein Tiger (mehr) im Tank?

Geposted von Walter Feil am

Mit “Sand im Getriebe” beschreibt die jüngste FridayMail der AGI (AllianzGlobalInvestors) die gegenwärtige Situation  im globalen Konjunkturmotor. Vor allem die Industriestaaten müssen mit stumpfen Waffen gegen die allseits sichtbaren Liquiditäts-Probleme kämpfen. Sie haben es versäumt, in den fetten Jahren vergangener Zeiten Reserven aufzubauen, mit denen jetzt eine Belebung der wirtschaftlichen Aktivitäten erreicht werden könnte. Ich habe allerdings […]

China fördert Patentanmeldungen inländischer Unternehmen

Geposted von Walter Feil am

Die aktuelle China-Reise von Angela Merkel wird von zahlreichen Chefs deutscher Exportunternehmen begleitet. Unternehmen aus dem Bereich Technologie und Maschienenbau sind dabei besonders stark vertreten. Dies unterstreicht die Bedeutung Chinas als Käufer deutscher High-Tech-Produkte. 144 Milliarden USD betrug das beiderseitige Handelsvolumen gemäß der heutigen Meldung von n-tv. Die Neigung zu Plagiaten belastet die Wirtschaftsbeziehungen Ganz bestimmt wird bei diesen Konsultationen […]

Werden die Reformen in Italien auch nach Mario Monti fortgesetzt?

Geposted von Hans Heimburger am

Seit November 2011 steht Mario Monti als Ministerpräsident an der Spitze einer aus Fachleuten zusammengesetzten italienischen Regierung.  Der hochangesehene Politiker ist angetreten, um das Land aus den Berlusconi-Chaos zu führen und wichtige Reformen auf den Weg zu bringen. Die zunächst breite Unterstützung beginnt zu bröckeln Dank einer breiten Unterstützung im Parlament konnten die bisherigen Reformpakete, wie eine Lockerung des Kündigungsschutzes, … …zum Artikel.

Politisch gesteuerte Konkursverschleppung ist nicht strafbar

Geposted von Walter Feil am

Einem Unternehmen, das über einen längeren Zeitraum mehr ausgibt als es einnimmt, geht irgendwann einmal das Geld aus. Wenn dieses Unternehmen ein überzeugendes Geschäftsmodell vorlegt und mögliche Kreditgeber davon überzeugen kann, dass seine Investitionen alsbald Gewinne abwerfen werden, mag die Durststrecke mit Hilfe von Krediten überwunden werden. Wenn jedoch von den Kreditgebern kein Vertrauen mehr besteht, werden Kredite verweigert: das Unternehmen wird zahlungsunfähig und muss Insolvenz […]

Lebe heute – zahle später!

Geposted von Walter Feil am

Die europäischen Spitzenpolitiker eilen von einem Gipfeltreffen zum nächsten, um “den Euro zu retten”. Diese Konferenzen führten bisher stets dazu, dass immer wieder neue Schleusen geöffnet wurden, aus denen die Milliarden zur Deckung immer größerer Staatsausgaben flossen: ESM (Europäischer Stabilitäts-Mechanismus), EZB-Anleihenkäufe, ein weiterer “dauerhafter” Rettungsschirm, … Ein 180-Sekunden-Video auf Youtube bringt es auf den Punkt, was hier […]

Italien gewinnt – Frankreich verliert

Geposted von Walter Feil am

Seit dem Euro-Gipfel in Brüssel in der vorigen Woche ist in der Berichterstattung über die weitere Entwicklung in den Euro-Ländern Italien und Frankreich ein neuer Trend auszumachen. Der Austausch zwischen Mario Monti, dem Premierminister Italiens, mit Angela Merkel, der deutschen Bundeskanzlerin, verstärkt sich, wogegen der früher sehr enge Kontakt zwischen dem französischen Präsidenten Sarkozy nach Übergang […]

Amtliche Inflationsrate täuscht über die wahre Entwicklung der Lebenshaltungskosten

Geposted von Walter Feil am

Die vom statistischen Bundesamt ermittelte und sodann amtlich veröffentlichte Inflationsrate ist eine wichtige Grundlage für zahlreiche Entscheidungen, die für unsere Finanzpolitik erhebliche Auswirkungen haben. Wir vergleichen die Wirtschaftsleistung mit der Inflationsrate und empfinden es positiv, wenn das Bruttoinlandsprodukt höher ist als die Inflationsrate. Wir schließen daraus mit einem Gefühl der Zufriedenheit, dass sich die reale (preisbereinigte) Wirtschaftsleistung positiv entwickelt. Wenn […]

EU-Gipfel: ein weiterer Schritt in die Schuldengemeinschaft

Geposted von Hans Heimburger am

Aus deutscher (Steuerzahler-) Sicht ist die gestrige Nacht von Brüssel nicht als Erfolg zu werten. Vor allem der erleichterte Zugang der Südländer Italien und Spanien zu den Rettungsschirmen kann nur als weiterer Schritt in eine Schuldengemeinschaft gewertet werden. Die Gipfelbeschlüsse im Überblick:  Leichterer Zugang zu den Rettungsschirmen Länder, die sich an die Haushaltsvorgaben halten, können über die Krisenfonds EFSF und ESM Unterstützung erhalten, ohne dass … …zum Artikel.

Griechenland braucht eine Veränderung seiner Denkweise

Geposted von Walter Feil am

Das  Wahlergebnis in  Griechenland wurde von den Börsen am Montag zunächst mit einer kleinen Erleichterungs-Rally gefeiert. Bis Börsenschluss war davon allerdings nichts mehr verblieben: in Europa gaben die Börsen ihre Anfangsgewinne komplett wieder ab. Der EuroStoxx notierte am Abend tiefer als am Freitag vor der Wahl, in Deutschland notierten Dax und MidDax etwa auf dem Niveau der […]

Nullzinsanleihen für Deutschland – Wann platzt die Anleihenblase?

Geposted von Holger Lüttke am

Mitte Mai ist es soweit gekommen: der Bund zahlt Anlegern für eine 2 jährige Anleihe ganze 0 % Zins p.a. Die verstärkte Furcht vor den Auswirkungen der Schuldenkrise in der Eurozone veranlasst nationale wie internationale Anleger, dem deutschen Staat Geld zum Nulltarif zu leihen. Noch schlimmer: die Anleger akzeptieren bedingt durch die Inflationsrate von über 2 % faktisch noch einen Kaufkraftverlust. Immerhin entfällt die Besteuerung: … …zum Artikel.

Angst produziert perfekte Kaufkurse

Geposted von Walter Feil am

Die Medien überschütten uns derzeit mit Schreckensnachrichten über das griechische Drama: Behält Griechenland den Euro der wird das Land den Euroverbund verlassen? Wie viele Milliarden wird das die anderen Euroländer kosten, und wie tief wird deren Wirtschaft fallen? Der flüchtige Leser muss zum Ergebnis kommen, dass das Schicksal der Welt vom Erfolg oder Mißerfolg eines jungen Heißsporns, […]

The post Angst produziert perfekte Kaufkurse appeared first on Walter Feil.

Ist ein Austritt Griechenlands aus dem Euro machbar?

Geposted von Hans Heimburger am

Die direkten ökonomischen und finanziellen Auswirkungen eines Ausscheidens von Griechenland aus dem Euroverbund müssen nicht katasrophal sein. Das Kernproblem ist die Ansteckungsgefahr Die zentrale Frage ist, ob es den Politikern und der EZB gelingt, eine Ansteckung anderer Länder wie Portugal, Spanien oder Italien und damit das definitive Auseinanderbrechen des Euros zu verhindern. Die direkten ökonomischen Auswirkungen halten sich in engen … …zum Artikel.

3ik-Wochenbericht vom 18.05.2012

Geposted von Hans Heimburger am

    …wir kümmern uns darum!   11 Millionen Griechen halten die ganze Welt in Atem. Dies könnte die generelle Überschrift für das Börsengeschehen in der zurückliegenden Woche sein. Bis heute keine tragfähige Lösung in Griechenland zu erkennen Nach den Beratungen aller Parteien im Nachgang der griechischen Wahlen wurde klar, dass eine Regierungsbildung, zumal mit stabilen Verhältnissen, unmöglich ist. So … …zum Artikel.

Immobilien: Scheren Sie nicht alle Projekte über den gleichen Kamm

Geposted von Walter Feil am

Wenn Kapitalbesitzer heute darauf hingewiesen werden, dass derzeit die richtige Zeit ist, bei der Vermögensanlage auch Immobilien zu berücksichtigen, reagieren diese Anleger häufig mit heftiger Ablehnung. Das Thema “Immobilien” ist bei vielen extrem negativ besetzt. Schlechte Erfahrungen mit früheren Immobilien-Investments haben offenbar tiefe Schrammen mit langen Nachwirkungen hinterlassen. Eine pauschal ablehnende Haltung zum Thema Immobilien könnte jedoch im heutigen Marktumfeld zu einer Fehlentscheidung führen. Die Rahmenbedingungen für Immobilien-Investments […]

The post Immobilien: Scheren Sie nicht alle Projekte über den gleichen Kamm appeared first on Walter Feil.

Wird Frankreich wieder ein Leistungsträger in der Euro-Zone?

Geposted von Walter Feil am

Die Diskussionen anläßlich der Wahl in Frankreich lenkten den Blick verstärkt auf die Entwicklung der Wirtschaftsleistung in diesem Land, das in der Gruppe der Euro-Länder nach Deutschland (18,94 %) den zweitgrößten Anteil (14,22 %) an der EZB hält. Geringfügig höher ist der Anteil von Großbritannien (14,52 %), dann folgt Italien (12,50 %) und Spanien (8,30 %) vor Polen […]

The post Wird Frankreich wieder ein Leistungsträger in der Euro-Zone? appeared first on Walter Feil.

Zwangsbeiträge für die gesetzliche Rentenversicherung für Selbständige geplant – 14.000 Unterschriften fehlen

Geposted von Walter Feil am

Die Bundesregierung arbeitet an einem Gesetz, mit dem alle Selbständige gezwungen werden sollen, Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung einzuzahlen. Schon alleine die Bezeichnung “Pflicht” – Versicherung deutet darauf hin, dass kein Selbständiger freiwillig Beiträge in eine “Versicherung” einzahlen würde, deren zukünftige Leistungen nicht kalkuliert werden können. Machbarkeits-Studie für 1 Million Euro geplant Wie die Süddeutsche […]

The post Zwangsbeiträge für die gesetzliche Rentenversicherung für Selbständige geplant – 14.000 Unterschriften fehlen appeared first on Walter Feil.