Editorial der Freitags-Info vom 04.05.2018

Geposted von Bernd Heimburger am

„Der neue Kapitalismus“ ist ein Thema, was das Handelsblatt in seiner gestrigen Ausgabe bearbeitet. Wie Big Data den Kapitalismus umwälzt. Das HB berichtet über ein Interview mit Christian Leybold, einem Partner des Wagniskapitalfonds „e.ventures“ und dessen Wirken am Nordrand des Silicon Valley.
200 Jahre nachdem Geburtstag von Karl Marx wird die tragende Säule des alten Kapitalismus in den Hintergrund gedrängt. Kapital ist zur Ware geworden, so Leybold. Der Wagniskapitalgeber bewirbt sich bei den vielversprechenden Unternehmen, nicht umgekehrt.

Die Grafik zeigt, dass die „alte westliche Welt“ nicht mehr das Zugpferd des Weltwirtschafts-wachstums ist, auch weil das Kapital einen Großteil seiner Macht eingebüßt hat. Die Tatsache, dass die großen börsennotierten Unternehmen immer stärker darauf setzten, eigene Aktien zurückzukaufen und damit vom Markt zu nehmen, zeigt, dass der Faktor Kapital entwertet wird. Apple hat gestern angekündigt, für 100 Mrd. $ eigene Aktien zurückzukaufen.
Kapitalismus ohne Kapital nennt der Londoner Ökonomie-Professor Haskel das Phänomen, das besonders bei Firmen wie Google sichtbar wird. Unsichtbare Investitionen nennt Haskel den Big Data Markt in dem sich Google bewegt….. Ein lesenswerter Artikel.

Wir wünschen Ihnen ein schönes erstes Mai-Wochenende.

Bernd Heimburger
und das gesamte Team der Gies und Heimburger GmbH

Bernd Heimburger ist Gesellschafter und Geschäftsführer der Gies und Heimburger GmbH und leitet die Niederlassung in Bad Krozingen.