Editorial der Freitags-Info vom 11.08.2017

Geposted von Bernd Heimburger am

Staatsfonds erobern Deutschland – so lautete die Überschrift eines Beitrags in der Welt am Sonntag vom 6. August. Am Beispiel des Fonds „Temasek“ aus Singapur wird erläutert, dass die größten Staatsfonds der Welt, Deutschland verstärkt in den Anlage-Fokus nehmen. Besonders nichtbörsennotierte Unternehmen und Immobilien stehen bei den Investitionsplänen der milliardenschweren Fonds im Vordergrund. Nachfolgend ein Überblick der größten Staatfonds:

Wenn man die Vermögen der zehn größten Staatsfonds addiert, kommt man auf die sagenhafte Summe von 5.474 Milliarden Dollar. Offensichtlich war es in der Vergangenheit so, dass diese Flaggschiffe durchschnittlich zweistellige Renditen erzielten, auch wenn auf der kurzen Sicht mal Jahre mit 3-4 % Ertrag dabei waren.

Am Beispiel des Singapur-Fonds Temasek wird erläutert, dass für die deutschen Unternehmen neben dem frischen Kapital vor allen Dingen die Verbindungen in die asiatischen Märkte als Türöffner dienen. Man kann in vielen Fällen also von einer win-win-Situation sprechen, auch wenn in der Presse oft von Technologie-Klau die Rede ist. Die Staatsfonds beteiligen sich in Deutschland an wachstumsstarken Unternehmen mit hohen Dividenden. Den deutschen Unternehmen werden andererseits die Türen zum asiatischen Markt geöffnet.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Sommerwochenende.

Bernd Heimburger
und das gesamte Team der Gies & Heimburger GmbH

Bernd Heimburger ist Gesellschafter und Geschäftsführer der Gies und Heimburger GmbH und leitet die Niederlassung in Bad Krozingen.