Editorial der Freitags-Info vom 06.07.2018

Geposted von Markus Gies am

Wenn der Streit in der Union und in der „Groko“ nicht die politische Tragweite hätte, könnte man die Auseinandersetzung um die Asylpolitik als vorgezogenes Sommertheater bezeichnen. Trotz der Einigung in der Großen Koalition stellt die SPD den Innenminister Horst Seehofer infrage. Es wird bezweifelt, dass die nötigen Abkommen mit Italien und Österreich zustande kommen. Trotz beginnender parlamentarischer Sommerferien wird uns dieses Thema noch einige Zeit beschäftigen. Wir hoffen und erwarten, dass diese blamable Diskussion um die Asylpolitik bald ein Ende findet. Um es im Fußball-Jargon zu formulieren: Vielleicht hilft eine Auswechslung auf der Position des Innenministers.

Zum Handelsstreit zwischen USA und China, sowie zwischen USA und Europa gibt es unterschiedliche Meldungen. Einerseits werden sowohl in den USA wie auch in China wechselseitig die Strafzölle in Kraft gesetzt, andererseits gibt es auch Signale der Entspannung, so bei einem Treffen zwischen den Vorständen der deutsche Automobilindustrie mit dem amerikanischen Botschafter Grenell in Deutschland. Hier wurde darüber diskutiert, die Zölle gegenseitig abzubauen. Bei einem Treffen am Mittwoch in der Berliner US-Botschaft habe Grenell den Chefs von BMW, Daimler und Volkwagen eine Lösung im Konflikt um drohende Strafzölle unterbreitet, die Vereinigten Staaten seien zu einem Komplett-Verzicht auf Autozölle bereit, wenn auch Europa darauf verzichte.

Wir erwarten, dass politische Börsen auch dieses Mal wieder nur „kurze Beine“ haben. Wie letzten Freitag auf unserer Homepage veröffentlicht, gehen die Industrieländer mit konjunkturbedingtem  Rückenwind in das dritte Quartal. Auch der heutige Arbeitsmarktbericht aus den USA wartete mit positiven Zahlen auf. Außerhalb der Landwirtschaft wurden 213.000 neue Stellen geschaffen, mehr als erwartet.

Die Erholung an den europäischen Börsen sollte nach den übertriebenen Rücksetzern noch etwas anhalten.

Wir wünschen Ihnen ein weiteres schönes Juli-Wochenende.

Bernd Heimburger

und das gesamte Team der Gies & Heimburger GmbH

Markus Gies ist Gesellschafter und Geschäftsführer der Gies und Heimburger GmbH und leitet die Hauptniederlassung in Kelkheim.