Editorial der Freitags-Info vom 21.04.2017

Geposted von Bernd Heimburger am

Heute mal wieder einen Blick auf die europäische politische Bühne. Die ARD fragt bekanntlich alle zwei Wochen über Infratest das Kräfteverhältnis für Deutschland ab. Wie würden sie wählen wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre? Die Umfrage von heute bringt folgendes Ergebnis:

Der Höhenflug der SPD scheint aktuell etwas gebremst, die Grünen verlieren leicht, die Personaldiskussion bei der AfD schlägt sich ebenfalls negativ nieder, die Linke kann leicht zulegen. Die CDU/CSU legt 1 % zu. Damit kommt die Regierungskoalition auf 65 % Stimmenanteil.
Es gehen noch genau fünf Monate ins Land bis zur Bundestagswahl im September. Da wird es sicherlich auch weiter Verschiebungen geben.

Kurzfristig interessant wird es dagegen in unserem Nachbarland Frankreich. Hier steht am kommenden Sonntag der erste Wahlgang zur Präsidentschaftswahl an. 11 Kandidaten stehen zur Wahl. Nur zweien wird eine realistische Chance eingeräumt. Zum einen Marine Le Pen von der rechtsextremen Front National, zum anderen der sozial-und wirtschaftsliberale Kandidat  Emmanuel Macron, der von 2014 bis 2016 Wirtschaftsminister unter Präsident Hollande war. Wird am 23. April von keinem Kandidat die absolute Mehrheit erzielt, wird am 7. Mai der zweite Wahlgang durchgeführt, wovon auszugehen ist.

Wir wünschen Ihnen ein geruhsames Wochenende.

Bernd Heimburger
und das gesamte Team der Gies & Heimburger GmbH

Bernd Heimburger ist Gesellschafter und Geschäftsführer der Gies und Heimburger GmbH und leitet die Niederlassung in Bad Krozingen.