Editorial der Freitags-Info vom 12.05.2017

Geposted von Bernd Heimburger am

In den letzten Monaten konnte man mehrmals pro Woche über die Gründung bzw. den Anfangserfolg von ROBO-Beratern in den Finanz-Nachrichten lesen. Heute nun die erste Negativ-Meldung aus diesem Bereich. Die Firma CASHBORD, einer der ersten Robo-Advisor in Deutschland hat in Berlin Antrag auf Insolvenz eingereicht.
Als Vertreter der traditionellen Form der Vermögensanlage haben wir natürlich immer ein Auge auf neue Entwicklungen in der Branche. Auch wir machen uns Gedanken, ob man nicht Komponenten unserer Vermögensverwaltung als Fintech-Angebot gestalten könnte. Aber wie die heutige Meldung über Cashbord zeigt, ist dieser Bereich durchaus mit Risiken behaftet.

Die Branche und auch wir tun gut daran, nicht unbedingt bei den Ersten zu sein, sondern die Entwicklung eng zu beobachten und zu begleiten.

Unsere Depotbank Berenberg schreibt in ihrem heutigen Makro-Research:

  • Die deutsche Wirtschaft ist zu Jahresanfang allen politischen Unsicherheiten zum Trotz kräftig gewachsen und hat sich damit unverändert als wichtiger Konjunkturmotor für die gesamte Eurozone gezeigt: Das BIP ist im ersten Quartal 2017 um 0,6 % gegenüber dem Vorquartal gewachsen (4. Quartal 2016: 0,4 %) und hat damit die stärkste Dynamik seit Anfang 2016 aufgewiesen.
  • Wir erwarten, dass die deutsche Wirtschaft die noch bestehenden politischen Risiken durch Geopolitik, Unsicherheit über den wirtschaftspolitischen Kurs von Trump und beginnende Brexit-Verhandlungen auch im weiteren Jahresverlauf gut umschiffen kann und die Konjunktur auf ihrem aktuellen Wachstumskurs bleiben wird und 2017 so stark wie im vergangenen Jahr (1,8 %) wachsen kann.
  • Deutschland bleibt damit wichtiger Wachstumsmotor für die gesamte Eurozone. Nachdem Emmanuel Macron zum neuen französischen Präsidenten gewählt worden ist, hat sich darüber hinaus eines der größten Risiken für die Eurozone aufgelöst und die Konjunkturaussichten haben sich damit weiter verbessert.

Wir wünschen Ihnen ein weiteres angenehmes Mai-Wochenende.

Aufschwung ohne Ende – so könnte man die neuen Wachstumsdaten für Deutschland bezeichnen.

Bernd Heimburger
und das gesamte Team der Gies & Heimburger GmbH

Bernd Heimburger ist Gesellschafter und Geschäftsführer der Gies und Heimburger GmbH und leitet die Niederlassung in Bad Krozingen.