Editorial der Freitags-Info vom 16.03.2018

Geposted von Bernd Heimburger am

So wie der Verband der deutschen Blumengeschäfte vor knapp einhundert Jahren den Muttertag erfunden und ausgerufen hatte, haben einige Online-Banken im Jahr 2015 den 16. März als Tag der Aktie ausgerufen. Mit Aktionen, wie dem kostenfreien Kauf von Aktien und Aktienfonds wird dieser Tag von den Direktbanken befeuert. Man kann durchaus geteilter Meinung sein zu solchen Werbeaktionen, es ist aber ein weiterer Mosaikstein, die Aktienanlage weiter stärker ins mediale Interesse zu bringen.

In dieses Bild passt auch die jüngste Meldung des BVI (Bundesverband Investmentgesellschaften), dass die Zuflüsse in offenen Publikumsfonds im Januar mit 11,4 Milliarden Euro den historisch zweithöchsten Januarwert nach 01/2000 ausweist. Mit Bezug auf den BVI dürfen wir auch auf den Beitrag hinweisen „Digitale Vermögensverwaltung ersetzt nicht den Berater“

Wir können aus der Praxis bestätigen, dass neben unseren traditionellen Anlegern in der Vermögensverwaltung, welche die Anlageentscheidungen an uns delegiert haben, immer mehr junge Menschen, in der Regel Berufseinsteiger, ihre Altersvorsorge mit einem Aktienfonds-Sparplan starten. Dieses Instrument des Fondssparplanes ist auf Grund des sog. Cost-Average-Effektes ein sehr sinnvolles Instrument zur Vermögensbildung. Dieser Effekt bedeutet, dass bei hohen Kursen automatisch weniger Anteile gekauft werden und bei niedrigen Kursen der gleiche Mechanismus greift und damit mehr Anteile gekauft werden können.

Wir wünschen Ihnen ein schönes März-Wochenende, an dem sich voraussichtlich der Winter nochmals aufbäumen wird.

Bernd  Heimburger
und das gesamte Team der Gies & Heimburger GmbH

Bernd Heimburger ist Gesellschafter und Geschäftsführer der Gies und Heimburger GmbH und leitet die Niederlassung in Bad Krozingen.