Editorial der Freitags-Info vom 22.09.2017

Geposted von Bernd Heimburger am

Nach dem Betrachten der Vergangenheit am letzten Freitag, wollen wir heute einen Blick auf den kommenden Sontag werfen. „Alles andere als die Wiederwahl von Frau Merkel – durch welche Koalition auch immer – käme, gemessen an den letzten Umfragen, einem Erdbeben gleich. So Schreibt heute der technische Analyst Wieland Staud in der FAZ. Um Parallelen zu den Wahlen in USA und Frankreich herzustellen, müsste man erwarten, dass im DAX die Kanzlerin schon lange eingepreist ist. Die Wahl von Macron in Frankreich war so erwartet worden, die Börsen reagierten nicht mehr stark auf den Ausgang. Ganz anders in Amerika. Dort war der Wahlsieg von Trump doch überraschend, entsprechend hatten die Börsen etwas nachzuholen, was bis zum heutigen Tag noch anhält. Die letzten Umfragewerte:

In einer Wahlstudie der Deutsch Bank Research werden folgende mögliche Koalitionen aufgezeigt.

Hoffentlich wird die angeblich große Zahl von unentschlossenen Wählern sich der Verantwortung bewusst, um am Sonntagabend keine allzu großen Überraschungen zu erleben.

Wir wünschen Ihnen ein angenehmes Wahlwochenende.
Bernd Heimburger und das gesamte Team der Gies & Heimburger GmbH

Bernd Heimburger ist Gesellschafter und Geschäftsführer der Gies und Heimburger GmbH und leitet die Niederlassung in Bad Krozingen.