Editorial der Freitags-Info vom 23.11.2018

Geposted von Andreas Rosner am

Als vor einigen Wochen das Thema Dieselfahrverbot in Hamburg eingeführt wurde, geisterte durch die sozialen Medien nachfolgende Weltkarte:

(Quelle: Debeste.de)

Unschwer zu erkennen ist, dass Deutschland weltweit das einzige Land ist, in dem Diesel Fahrverbote gelten bzw. drohen. Was auf den ersten Blick zum Schmunzeln anregt, ist mittlerweile bitterer Ernst.

Am 15.11.2018 entschied das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen, dass es ab Juli 2019 auch Fahrverbote für Gelsenkirchen und Essen geben wird. Das Besondere an diesem Urteil ist die Ausweitung in Essen auf 18 Zentrumsnahe Stadtteile und die BAB 40. Somit hat erstmals ein Gericht in Deutschland Fahrverbote für eine Bundesautobahn erlassen.
Ein Schock für die gesamte Rgion, denn die A 40 ist die Hauptverkehrsader im Ruhrgebiet. Bei der BAB 40 handelt es sich um eine Schnellstraße mit einem der höchsten Verkehrsaufkommen in Deutschland mit abschnittsweise mehr als 100.000 Fahrzeugen am Tag.
Dazu  muss man wissen, dass das Ruhrgebiet  mit rund 5,1 Millionen Einwohnern und einer Fläche von 4435 Quadratkilometern der größte Ballungsraum Deutschlands und immerhin der fünftgrößte Europas ist. Die wirtschaftlichen Auswirkungen dieses Urteils haben somit eine enorme Sprengkraft.
Es geht nicht darum die hohe Schadstoffbelastung durch Stickstoffoxid zu ignorieren, aber zulässig ist die Frage warum die Grenzwerte so festgelegt sind. Der EU-Grenzwert (Jahresmittelwert) für die Stickstoffdioxidkonzentration (NO2) in der Außenluft beträgt 40 µg/m³ – der Arbeitsplatzgrenzwert ist mit 950 µg/m³ wesentlich höher. Ich finde das sind erstaunliche Werte, die zum Nachdenken anregen. Auch darf die Frage nach dem Verursacher dieser Schadstoffkonzentration nicht in den Hintergrund treten. Hier ist eindeutig die Automobilindustrie gefordert. Es ist an der Zeit, dass sich unsere Vorzeigeindustrie deutlich mehr, als bislang zugesagt, an den Kosten für erforderliche Umrüstungen beteiligt.

Wir wünschen Ihnen ein geruhsames Wochenende und das ein oder andere Schnäppchen beim Black Friday Sale.

Andreas und das gesamte Team der Gies & Heimburger GmbH

Andreas Rosner ist Direktor Privatkunden der Gies und Heimburger GmbH.