Editorial der Freitags-Info vom 26.01.2018

Geposted von Bernd Heimburger am

RESEARCH ist eines der Themen, was sich mit den neuen gesetzlichen Rahmendaten in der Branche der Finanzdienstleistungsinstitute grundlegend geändert hat. Unternehmens-analysen, volkswirtschaftliche Ausarbeitungen zu Branchen, Ländern, Wirtschaftsräumen und den Kontinenten waren in der Vergangenheit und werden auch in der Zukunft wesentlicher Bestandteil bei der Ausarbeitung einer Anlagestrategie sein. Der Gesetzgeber hat nun entschieden, dass Banken und Vermögensverwalter kein kostenloses externes Research mehr annehmen dürfen.

In unserer Gesellschaft legen wir schon seit einigen Jahren sehr viel Wert darauf, diesen wertvollen Input nicht kostenlos von irgendwelchen Produktlieferanten zu beziehen, weil dort die Gefahr bestand, dass ein gewisser Produktvertriebs-Gedanke bei den Ausarbeitungen mitspielte. Unsere Hauptbezugsquelle für Fundamental-Research ist seit einigen Jahren das englische Research-Haus „Capital Economics.“ Wöchentlich erhalten wir die beispielhaft nachfolgend aufgezeigten Daten für Europa, den Euro-Raum, USA und die Emerging Markets.

Wenn wir die Vielfalt an Informationen, die Prognosequalität und die fortlaufende Aktualisierung bewerten, ist der fünfstellige Betrag, den wir hier jährlich investieren gut angelegtes Geld. Wir haben uns vorgenommen, immer mal wieder einen Einblick in unsere tägliche Arbeit zu geben, um Ihnen unseren Lesern und Kunden aufzuzeigen, wie Anlageentscheidungen immer wieder neu getroffen werden.

Wir wünschen Ihnen ein schönes letztes Januarwochenende.

Bernd  Heimburger
und das gesamte Team der Gies & Heimburger GmbH

Bernd Heimburger ist Gesellschafter und Geschäftsführer der Gies und Heimburger GmbH und leitet die Niederlassung in Bad Krozingen.