Editorial der Freitags-Info vom 28.04.2017

Geposted von Bernd Heimburger am

Trotz aller Fragezeichen, die immer wieder in Zusammenhang mit Parlaments- und Präsidentschaftswahlen die Anleger rund um den Globus beschäftigen, bleibt festzustellen dass in den letzten Jahrzehnten die Rendite bei international anlegenden Aktienfonds durchschnittlich bei jährlich 7 – 8,5% lag, je nach Währung aus der heraus das Ergebnis betrachtet wird.

Daraus abgeleitet kann man jungen Menschen, die sich Gedanken über ihre eigene Alters-vorsorge machen, nur den Rat geben, monatlich mit einem Sparplan in einen Aktienfonds anzulegen. Das nachfolgende Schaubild zeigt eindrucksvoll, dass aus einer monatlichen Sparrate von 100 Euro in 25 Jahren 91.529 Euro werden, wovon 30.000 angespart wurden und 61.529 Euro Wertzuwachs zu verzeichnen war.

Aus unserer Sicht kann man aus der Erfahrung der letzten einhundert Jahre durchaus ableiten, dass auch die Zukunft nicht gänzlich anders sein wird.

Wer auf Grund seines fortgeschrittenen Alters nicht unbedingt einen 25-jährigen Planungszeitraum zur Verfügung hat, kann sich andere Schwerpunkte setzen. Nach einer Studie des Fondsanbieters Lupus Alpha ist die Gruppe der Absolute-Return-Fonds, abseits der klassischen Aktien-und Rentenfonds, ein stark wachsendes Segment im Anlagegeschäft. In diesem Sektor bewegen wir uns mit unserem 3ik-Strategiefonds I. Hier verweise ich heute gerne auf unseren 3ik-Wochenbericht, der die aktuelle Wertentwicklung aufzeigt.

Wir wünschen Ihnen ein schönes verlängertes Wochenende, mit einem sonnigen Start in den Mai.

 

Bernd Heimburger
und das gesamte Team der Gies & Heimburger GmbH

Bernd Heimburger ist Gesellschafter und Geschäftsführer der Gies und Heimburger GmbH und leitet die Niederlassung in Bad Krozingen.