Weiterhin niedrige Kosten für die 3ik-Strategiefonds im Rahmen der Vermögensverwaltung

Geposted von Walter Feil am

Die drei Anlagestrategien des dreigeteilten Investmentkonzeptes werden seit 1.12.2012 in Form von vermögensverwaltenden Fonds  (3ik-Strategiefonds I, II und III) angeboten. Von dieser Umstellung profitieren alle Anleger, die das dreigeteilte Investmentkonzept im Rahmen eines Vermögensverwaltungs-Mandates führen, in zweifacher Hinsicht: Die Transaktionskosten sind deutlich geringer Die Transaktionskosten für die Käufe und Verkäufe von Positionen zur Anpassung der Zusammensetzung je nach Markterwartung sind anteilig für den … …zum Artikel.

Unabhängige Vermögensverwalter auf dem Vormarsch

Geposted von Markus Gies am

Als im Jahre 1998 die „Finanzportfolioverwaltung“ (Vermögensverwaltung) den gesetzlichen Regelungen des Kreditwesengesetzes (KWG) unterstellt wurde und gleichzeitig unter die Aufsicht des damaligen Bundesaufsichtsamtes für Kreditwesen (heute Bundesanstalt für Finanzdienstleitungsaufsicht BaFin) fiel, war das in Deutschland der Startschuß für eine bis dahin unregulierte Branche und gleichzeitig eine Chance, salonfähig zu werden. Aus dieser Situation heraus haben viele Führungskräfte aus dem Vermögensverwaltungsbereich … …zum Artikel.

China: Machtkämpfe hemmen derzeit den wirtschaftlichen Fortschritt

Geposted von Walter Feil am

Zum Jahresbeginn 2012 erwarteten wir in China eine Lockerung der in 2011 restriktiven Kreditvergabe und die damit verbundene Stimulierung der Wirtschaft. Diese Erwartung wurde bisher nur bedingt erfüllt. Christian Hofmann, der in Bejing lebende Senior Advisor des “FIVV-Aktien-China-Selekt” Fonds, berichtet über Hintergründe der aktuellen Entwicklung aus China wie folgt: Machtkämpfe innerhalb der kommunistischen Partei Im […]

Staatsanleihen im Depot? – Hier drohen Kursverluste!

Geposted von Walter Feil am

20 Jahre lang waren Staatsanleihen die sichere Vermögensanlage schlechthin. Diese Ära ist jetzt zu Ende, und dies aus zwei Gründen: 1. Die Kursgewinne der Vergangenheit sind vorbei. Ausgehend von den jetzt erreichten Niedrigzinsen wird es keine bedeutenden Zins-Senkungen mehr geben. Damit sind die bisher gewohnten Kursgewinne nicht mehr möglich. Stattdessen werden wir auf Sicht eher Zins-Steigerungen erleben, die bei Anleihen … …zum Artikel.

3ik-Wochenbericht vom 05.04.2012

Geposted von Hans Heimburger am

Von vorösterlicher Ruhe an den Märkten konnte in dieser Woche keine Rede sein. Der Schalter an den Aktienmärkten, vor allem in Europa, wurde von „Risk on“ auf „Risk off“ umgelegt. Auch diese Woche setzte sich der Reigen eher durchwachsener Wirtschaftszahlen (wir haben bereits wiederholt in unseren jüngsten Publikationen darauf hingewiesen) fort. So schwächte sich der gestern veröffentlichte ISM-Index (Institute for … …zum Artikel.

Online-Vortrag am 9.5. 18:45 Uhr – Zugang folgt sofort nach Anforderung

Geposted von Walter Feil am

Für tiefere Informationen über die Alternative „Wohnimmobilien mit 8 Prozent Mietertrag“ steht Ihnen am Mittwoch, den 9.5. um 18:45 ein kostenloses Online-Seminar zur Verfügung. Die Zugangsberechtigung zum Vortrag erhalten Sie sofort nach Anforderung. Bitte senden Sie einfach ein Mail. Zeitenwende mit grundsätzlichen Überlegungen für Ihre Vermögensanlagen Bei diesem Online-Vortrag geht es nicht darum, sich „mal mit einem Immobilien-Angebot“ zu […]

Risiko Staatsanleihen: Kursverluste zu erwarten

Geposted von Walter Feil am

20 Jahre lang waren Staatsanleihen die sichere Vermögensanlage schlechthin. Diese Ära ist jetzt zu Ende, und dies aus zwei Gründen: 1. Die Kursgewinne der Vergangenheit sind vorbei Ausgehend von den jetzt erreichten Niedrigzinsen wird es keine bedeutenden Zins-Senkungen mehr geben. Damit sind die gewohnten Kursgewinne nicht mehr möglich. Stattdessen werden wir auf Sicht eher Zins-Steigerungen […]

3ik-Wochenbericht vom 30.03.2012

Geposted von Hans Heimburger am

Die jüngsten Konjunkturdaten signalisieren eine temporäre Fortsetzung der Konsolidierung an den Aktienmärkten Die neue „Normalität“: in den Industriestaaten deutlich langsameres Wirtschaftswachstum Die zurückliegende Börsenwoche hat den Anlegern vor Augen geführt, dass Märkte keine Einbahnstraßen sind und dass Kursschwankungen im Börsengeschäft schlicht weg dazugehören, ganz normal sind. Die Wirtschaftsdaten, die im Wochenverlauf rund um den Globus veröffentlicht wurden, bestätigen unsere Einschätzung, … …zum Artikel.

Dividenden aus Aktien höher als Zinserträge für Staatsanleihen

Geposted von Walter Feil am

Die großen US-Firmen schwimmen förmlich im Geld. Wie die Neue Zürcher Zeitung schon im August 2011 berichtete, sitzen alleine die im S&P 500 zusammengefassten Konzerne sitzen auf Bargeld-Reserven von über 1.200 Milliarden USD. Diese gewaltigen Cash-Reserven sind eine solide Grundlage für steigende Dividenden-Ausschüttungen an die Aktionäre. Legg Mason berichtet, dass die Dividenden-Ausschüttungen im Jahr 2012 die frühere Rekordziffer aus […]

EZB-Milliarden: Schulden für alle durch die Hintertür

Geposted von Walter Feil am

Wie die Landesbank Berlin berichtet, haben die Banken in Spanien, Frankreich und Italien die Kreditvergabe an die Unternehmen im Februar weiter eingeschränkt. Das verstärkt die Kreditklemme und behindert das Wirtschaftswachstum. Die von der EZB (Europäischen Zentralbank) bereitgestellte Liquidität wurde vor allem dazu verwendet, Staatsanleihen zu kaufen. Seit November 2011 erhöhten die Banken in Spanien ihre […]

Chinas Billig-Exporte sinken – Inlandskonsum steigt

Geposted von Walter Feil am

Zehn Jahre lang wuchs der weltweite Anteil Chinas am Export von Billigprodukten, insbesondere in den Bereichen Kleidung, Schuhe und Möbel. 2010 begann sich dieser Anstieg zu verlangsamen, und 2011 sank der Anteil Chinas am weltweiten Kuchen der Billig-Produkte erstmals leicht ab. Dies ist vor allem auf den starken Anstieg der Grundstücks- und Arbeitskosten zurückzuführen. Die […]

Inflation: der grosse Feind der Kapitalverzinsung

Geposted von Holger Lüttke am

Viele als vermeintlich sicher eingeschätzte Geldanlagen, wie beispielsweise Festgelder oder Bundesanleihen, beherbergen ein nicht zu unterschätzendes Risiko: die Inflation! Oftmals wird bei der Bewertung des Ertrages einer Anlage die Inflation oder Geldentwertung unberücksichtigt gelassen. Wenn man als Anleger jedoch mit spitzem Bleistift nachrechnet und die Inflationsrate mit in die Bewertung einfließen lässt, stellt man schnell fest, dass die zuvor als attraktiv … …zum Artikel.

Die wahre Bombe liegt in Spanien

Geposted von Walter Feil am

Anton Karl (Nomura Bank Switzerland) sieht in den nächsten Jahren grundsätzlich steigende Kurse in den Aktienmärkten. Gleichzeitig erwartet er jedoch erhebliche Probleme in Spanien, die immer wieder zu “schnellen Korrekturen” führen werden. In einem Mail an Hans Heimburger, Chief Investment Officer bei Gies & Heimburger, begründete er seine Einschätzung auch mit dem Hinweis auf einen […]

3ik-Wochenbericht vom 23.03.2012

Geposted von Hans Heimburger am

Nach den beachtlichen Kursgewinnen in den zurückliegenden Wochen haben die internationalen Aktienmärkte diese Woche in den Konsolidierungsmodus geschaltet. Schwächer als erwartete  Konjunkturdaten aus China und Europa führen zu Kursrückgängen an den Aktienmärkten Bereits am Wochenanfang zeichnete es sich ab, dass eine nahtlose Fortsetzung der Aufwärtsbewegung an den Aktienmärkten kein Selbstläufer ist. Angesichts des mittlerweile stolzen Kursniveaus an den Börsen bestand … …zum Artikel.

Dividende von Qualitätsaktien höher als Zinserträge von Staatsanleihen

Geposted von Walter Feil am

Seit dem Ausfall der Staatsanleihen von Griechenland erscheint es nicht mehr undenkbar, dass auch Anleihen von heute noch als “sicher” angesehen Staaten ausfallen könnten. Was ist zu erwarten, wenn weitere Staaten sich vom allgemeinen Kapitalmarkt verabschieden müssen, weil kein Anleger mehr bereit ist, zur Refinanzierung von fällig werdenen Rückzahlungen neue Anleihen zu übernehmen? Lassen wir […]

China: Warten auf den zündenden Funken

Geposted von Walter Feil am

Die neuesten Daten aus China über die Auftragseingänge weisen darauf hin, dass die Wirtschaftsleistung nach der seit Ende 2010 gezielt herbeigeführten Abkühlung noch nicht wieder beschleunigt hat. Die Auftragseingänge insgesamt und speziell die Aufträgseingänge für Exportprodukte sind in den ersten zwei Monaten leicht rückläufig. China verfügt über die Reserven und die Macht, um seine Wirtschaft zu stimulieren […]

Risiken für die Anlagemärkte per März 2012

Geposted von Walter Feil am

An fast allen Börsen sind die Aktienkurse seit Wochen gestiegen. Es scheint, als betrachten die Anleger sämtliche Probleme, die die Entwicklung der Aktien- und Kapitalmärkte seit vielen Monaten behindert haben, als gelöst. Das sehe ich nicht so: bei den meisten Baustellen wurden nur die akuten Krisen eingedämt. Gleichzeitig sind neue Problemfelder entstanden. Griechenland ist offiziell zahlungsunfähig […]

3ik-Wochenbericht vom 16.03.2012

Geposted von Hans Heimburger am

In der heute auslaufenden Börsenwoche konnten die Aktienmärkte mit einer beachtlichen Kurssteigerung aufwarten. Die Rentenmärkte hingegen mussten zum ersten Mal seit vielen Wochen spürbar steigende Zinsen vermelden   Rendite der Staatsanleihen steigt – Kurse fallen In den vergangenen Tagen verbuchten die Rentenmärkte in den USA und Deutschland spürbare Rendite-Steigerungen und somit Kursverluste. Die soliden Konjunkturdaten, die in den […]

Goldman Sachs am Pranger

Geposted von Walter Feil am

12 Jahre war Greg Smith für das US-Investmenthaus Goldman Sachs tätig, zuletzt als Leiter des US-Aktien-Derivate-Geschäfts in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika. Jetzt platzte ihm der Kragen wegen der “toxischen und destruktiven” Firmenphilosophie, die bei Goldman Sach Einzug gehalten habe. Trottelige Bankkunden akzeptieren alles … Die New York Times veröffentlichte eine Kolumne, in der […]

Risiko: Was ist das?

Geposted von Bernd Heimburger am

Bevor man sich als Vermögensverwalter in die Analyse der Risiken an den Finanzmärkten stürzt, sollte man sich über die unterschiedliche Interpretation dieses Begriffes durch die verschiedenen Teilnehmer am Kapitalmarkt bewusst werden. Privatanleger empfinden Risiko als Verlustgefahr Der Privatanleger, als wichtiger Teilnehmer an den Finanzmärkten, versteht unter dem Begriff Risiko vor allen Dingen die potentielle Gefahr, Geld zu verlieren. Das Wort Risiko ist … …zum Artikel.