Stiftungsvermögen zielgenau anlegen Teil II

Geposted von Bernd Heimburger am

Die aktuelle Situation an den Kapitalmärkten, mit rekordtiefen Zinsen für sichere festverzinsliche Wertpapere und hohen Schwankungen an den Aktienmärkten, sind eine große Herausforderung für die Anlage von Stiftungsvermögen. Eine möglichst breite Diversifikation bei der Anlagepolitik  ist das Gebot der Stunde Einer der wichtigsten Grundsätze bei der Anlage von Stiftungsvermögen ist die Diversifikation. Gerade in den aktuellen Zeiten, die von großer Unsicherheit (Stichwort … …zum Artikel.

Immobilienmarkt in China belebt sich spürbar

Geposted von Walter Feil am

Der neueste Monatsbericht der FIVV (FIVV Aktien China Select UI) berichtet von einer deutlichen Belebung des Immobilienmarktes in China. Die zweifache Zinssenkung in den letzten Wochen, ergänzt durch eine Erhöhung der Bandbreite, um die die Banken Zinsen noch weiter nach unten senken dürfen, führte zu erhöhter Nachfrage. Deutliche Ausweitung der Belebung erwartet Christian Hofmann, Senior Advisor […]

3ik-Wochenbericht vom 20.07.2012

Geposted von Hans Heimburger am

Zunächst konnte die Börsenwoche (bis Freitagmittag) überraschend gut gefallen doch dann…. Und täglich (zumindest wöchentlich) grüßt das (Euro-Krisen) Murmeltier Wie bei der gleichnamigen Filmkomödie von 1993 mit Bill Murray und Andie MacDowell scheinen wir in der Eurokrisenzeitschleife festzusitzen. Dabei hat die Börsenwoche bis vor wenigen Stunden eine passable Entwicklung gezeigt. So konnte der DAX vom Wochenbeginnn bis zum heutigen Top … …zum Artikel.

Wird die amerikanische Notenbank kurzfristig QE3 verkünden?

Geposted von Hans Heimburger am

Am vergangenen Dienstag blickte die Börsenwelt gespannt nach Washington. Dort stand der amerikanische Notenbank-Chef Ben Bernanke bei seiner halbjährlichen Anhörung vor dem Bankenausschuss des US-Senats Rede und Antwort. Die jüngsten US-Wirschaftsdaten sind enttäuschend – aber kein konkreter Hinweis auf QE3 FED Chairman Ben Bernanke bekräftigte, dass die amerikanische Notenbank jederzeit bereit sei, die zuletzt wieder schleppende Konjunkturentwicklung mit zusätzlichen Maßnahmen zu … …zum Artikel.

Megatrend Biotechnologie

Geposted von Andreas Rosner am

Der Wunsch eines jeden Menschen ist es, möglichst alt zu werden und das – wenn möglich – ohne ernsthafte Krankheit.  Wir alle wissen aber, dass das im wahren Leben leider nicht immer so einfach funktioniert. Aber dank der intensiven weltweiten Forschung ist es den Pharmaunternehmen gelungen, Medikamente zu entwickeln, die auch bei schwereren Krankheiten die Heilung unterstützen.  Auslaufende Patente öffnen die Tür … …zum Artikel.

Asiatische Länder profitieren von erneuter Belebung der Wirtschaft in China

Geposted von Walter Feil am

Schon mehrfach in den letzten Wochen befassten wir uns mit der wirtschaftlichen Entwicklung in China. Im ersten Halbjahr 2012 wiesen zahlreiche Kommentare immer wieder darauf hin, dass es in China zu einer harten Landung kommen und dies sowohl in China als auch in anderen Wirtschaftsregionen sehr negative Auswirkungen haben würde. Wir wollten uns dieser Einschätzung […]

3ik-Wochenbericht vom 13.07.2012

Geposted von Hans Heimburger am

Die zurückliegende Börsenwoche gönnte sich datenseitig eine Verschnaufpause, was nach den EU-Gipfelbeschlüssen und Notenbankmaßnahmen der Vorwoche auch verdient ist. Die Aktienmärkte bewegen sich im Wochenverlauf in relativ engen Bandbreiten Fast konnte man in der vergangenen Woche das Gefühl haben, dass die Märkte nach all den Diskussionen um die EU-Gipfelbeschlüsse, die Zinssenkungen der chinesischen Zentralbank und der EZB sowie der ersten Enttäuschung … …zum Artikel.

Lebe heute – zahle später!

Geposted von Walter Feil am

Die europäischen Spitzenpolitiker eilen von einem Gipfeltreffen zum nächsten, um “den Euro zu retten”. Diese Konferenzen führten bisher stets dazu, dass immer wieder neue Schleusen geöffnet wurden, aus denen die Milliarden zur Deckung immer größerer Staatsausgaben flossen: ESM (Europäischer Stabilitäts-Mechanismus), EZB-Anleihenkäufe, ein weiterer “dauerhafter” Rettungsschirm, … Ein 180-Sekunden-Video auf Youtube bringt es auf den Punkt, was hier […]

Von Krise keine Spur – Deutscher Export wächst weiterhin

Geposted von Holger Lüttke am

Die Euro-Schuldenkrise ist aktuell kein Hemmnis für die deutsche Exportwirtschaft. Die steigende Nachfrage nach Produkten „Made in Germany“ aus aller Welt führte im Mai zu unerwartet hohen Ausfuhren. Nachdem der April eher schwache Zahlen auswies, stiegen die deutschen Ausfuhren im Mai um 3,9 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte. Damit erzielte der Deutsche Export das stärkste … …zum Artikel.

Tiefpunkt der Marktstimmung als Kontra-Indikator werten

Geposted von Peter Görg am

Am 9.7. wurden die neuesten Zahlen des Sentix-Eurozonen-Index veröffentlicht. Der Index ist eine Umfrage unter privaten und institutionellen Finanzmarktteilnehmern zu deren Einschätzung der konjunkturellen Lage und deren weiteren konjunkturellen Aussichten. Der neutrale Punkt ist bei Null, die Bandbreite reicht von +100 bis -100 und wird einmal monatlich festgestellt.   Der Index hat nach einem unerwarteten weiteren Rückgang um 0,7 Punkte mit -29,6 ein Drei-Jahres-Tief erreicht … …zum Artikel.

3ik-Wochenbericht vom 06.07.2012

Geposted von Hans Heimburger am

Die nun hinter uns liegende Börsenwoche war gewiss nicht arm an Ereignissen, die an den Märkten „verarbeitet“ werden mussten und zumindest die Zinssenkung in China war eine handfeste Überraschung. Die Europäische Zentralbank und die chinesische Notenbank senken ihre Leitzinsen Die EZB senkte gestern nach ihrer Ratssitzung den  Einlagensatz und den Hauptrefinanzierungssatz um jeweils 25 Basispunkte auf 0,0 Prozent bzw. 0,75 Prozent … …zum Artikel.

Kassensturz in Frankreich

Geposted von Hans Heimburger am

Frankreichs neuer Präsident, Francoise Hollande, ist nicht zu beneiden: der von seinem sozialistischen Parteifreund Didier Migaud geleitete französische Rechnungshof hat im Auftrag der neuen Regierung einen 250 Seiten starken Bericht über die Staatsfinanzen der Grande Nation erstellt. Für 2012 und 2013 klafft eine Lücke von rund 40 Milliarden Euro Durch den Rückgang des Wirtschaftswachstums fallen die tatsächlichen Steuereinnahmen geringer aus, … …zum Artikel.

Italien gewinnt – Frankreich verliert

Geposted von Walter Feil am

Seit dem Euro-Gipfel in Brüssel in der vorigen Woche ist in der Berichterstattung über die weitere Entwicklung in den Euro-Ländern Italien und Frankreich ein neuer Trend auszumachen. Der Austausch zwischen Mario Monti, dem Premierminister Italiens, mit Angela Merkel, der deutschen Bundeskanzlerin, verstärkt sich, wogegen der früher sehr enge Kontakt zwischen dem französischen Präsidenten Sarkozy nach Übergang […]

Amtliche Inflationsrate täuscht über die wahre Entwicklung der Lebenshaltungskosten

Geposted von Walter Feil am

Die vom statistischen Bundesamt ermittelte und sodann amtlich veröffentlichte Inflationsrate ist eine wichtige Grundlage für zahlreiche Entscheidungen, die für unsere Finanzpolitik erhebliche Auswirkungen haben. Wir vergleichen die Wirtschaftsleistung mit der Inflationsrate und empfinden es positiv, wenn das Bruttoinlandsprodukt höher ist als die Inflationsrate. Wir schließen daraus mit einem Gefühl der Zufriedenheit, dass sich die reale (preisbereinigte) Wirtschaftsleistung positiv entwickelt. Wenn […]

3ik-Wochenbericht vom 29.06.2012

Geposted von Hans Heimburger am

Die Ergebnisse des EU-Gipfels wurden heute an den Märkten sehr kontrovers diskutiert (siehe auch heutiger Beitrag: EU-Gipfel: ein weiterer Schritt in die Schuldengemeinschaft). Zumindest für den heutigen Tagesverlauf hat die Börse die Brüsseler Beschlüsse mit Beifall bedacht. Kräftiger Kursanstieg an den europäischen Aktienmärkten im heutigen Tagesverlauf Nachdem der DAX gestern Vormittag auf rund 6.100 Punkte zurückgefallen war, startete der Markt … …zum Artikel.

US-Konjunktur auf Wachstumskurs

Geposted von Walter Feil am

Die täglichen Meldungen über ständig neue Ideen, wie wir in Europa unsere Schuldenkrise lösen könnten, nehmen uns anscheinend so in Anspruch, dass wir die unauffällige, jedoch konstante Verbesserung des Investititionsumfeldes in den USA fast nicht wahrnehmen. Dabei haben sich jenseits des Atlantiks doch einige Entwicklungen ergeben, die wieder eine entspannte Grundhaltung bezüglich der US-Konjunktur zulassen. Immobilienpreise haben sich stabilisiert – […]

EU-Gipfel: ein weiterer Schritt in die Schuldengemeinschaft

Geposted von Hans Heimburger am

Aus deutscher (Steuerzahler-) Sicht ist die gestrige Nacht von Brüssel nicht als Erfolg zu werten. Vor allem der erleichterte Zugang der Südländer Italien und Spanien zu den Rettungsschirmen kann nur als weiterer Schritt in eine Schuldengemeinschaft gewertet werden. Die Gipfelbeschlüsse im Überblick:  Leichterer Zugang zu den Rettungsschirmen Länder, die sich an die Haushaltsvorgaben halten, können über die Krisenfonds EFSF und ESM Unterstützung erhalten, ohne dass … …zum Artikel.

Die wachsende Bedeutung von Schwellenländer-Anleihen für unsere Depots

Geposted von Walter Feil am

Aktien bieten derzeit wenig Chancen, eine aktzeptable Wertentwicklung mit überschaubarem Risiko zu erreichen. Jeder Entscheidung, die auf einer seriösen und sorgfältigen Analyse der fundamentalen Daten beruht, wird in Sekunden die Grundlage entzogen, sobald eine politsiche Entscheidung anders ausfällt als erwartet. Gemäß der hohen Frequenz von kleinen und großen Gipfel-Konferenzen und der jeweils schon Tage vorher anschwellenden Zahl von Statements von Entscheidungsträgern aus ganz […]

3ik-Wochenbericht vom 22.06.2012

Geposted von Hans Heimburger am

„Nach den Wahlen ist vor der Lösung der eigentlichen Probleme“.  In dieser Abwandlung des Sepp Herberger Satzes: “ nach dem Spiel ist vor dem Spiel“, kann man die Situation an den Aktienmärkten diese Woche sehr gut charakterisieren. Per Saldo tendieren die Aktienmärkte im Wochenverlauf seitwärts Obwohl eine gewisse Erleichterung über den „gemäßigten“ Wahlausgang in Griechenland schon zu spüren war, konnten die Börsen … …zum Artikel.

China steht vor massiver Stimulierung seiner Konjunktur

Geposted von Walter Feil am

Die China-Spezialisten von Capital Economics dokumentieren in ihrem jüngsten CAP (China Activity Monitor), dass die Konjunktur in China bis einschließlich Mai dieses Jahres stärker zurückging als dies aus den offiziell veröffentlichten Daten herauszulesen ist. Mit dem CAP erstellt Capital Economics eine eigene Analyse auf Basis einer Vielzahl von selbst recherchierten Indikatoren. Die auf Grundlage dieser […]