Starkes Wachstum der Binnennachfrage in China

Geposted von Walter Feil am

Chinas Importe erhöhten sich im Februar im Jahresvergleich um fast 40 %, die Exporte jedoch nur um ca. 18 %. Daraus folgt zunächst einmal, dass – entgegen den bisher gewohnten Nachrichten – ein Handelsbilanz-Defizit entstand. Wenn wir den Blickwinkel verändern, bedeutet dies, dass das erklärte Ziel der chinesichen Politführung, die Binnennachfrage zu stärken, schon gleich zu Beginn des neuen Fünf-Jahres-Zeitraums überzeugend gelungen ist.

 

Walter Feil ist Leiter der Niederlassung Bühl der Gies & Heimburger GmbH und Leiter des Investment-Research.